• Unterzucker bei Diabetes

    Eine Unterzuckerung bei Diabetes tritt als Folge von blutzuckersenkenden Medikamenten in Kombination mit wenig Kohlenhydratzufuhr auf. Starker Unterzucker ist für die Betroffenen sehr gefährlich und kann zu gesundheitlichen Folgeschäden oder gar zum Tod führen.

  • Injektionsleitfaden für Diabetes mit Insulinpflicht

    Blutzuckerwerte, die trotz blutzuckersenkender Medikamente in Tablettenform dauerhaft erhöht bleiben, müssen mit einer Insulintherapie behandelt werden. Das richtige Spritzen von Insulin in das Unterhautfettgewebe für eine erfolgreiche Diabetes-Therapie muss von den Betroffenen erlernt werden.

  • DAWN 2 Studie 

    Die Diabetestherapie soll die körperliche Gesundheit der Patienten aufrechterhalten und bewahren. Die Ergebnisse der DAWN 2 Studie zeigen jedoch, dass bei der Behandlung von Diabetes auch psychosoziale Aspekte betrachtet werden müssen. 

  • Hat Kaffee Einfluss auf das Diabetes-Risiko?

    Dem Kaffee und seinen Inhaltsstoffen werden unterschiedliche Wirkungen auf den Diabetes und die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems nachgesagt. Kann eine Tasse Kaffee nach dem Mittagessen wirklich das Diabetes-Risiko verringern?

  • Zuckerersatzstoffe - Alternative für Zucker

    Eine gesunde Ernährung für Menschen mit Diabetes beinhaltet ausreichend Obst und Gemüse, gesunde Fette sowie komplexe Kohlenhydrate. Auf zuckerreiche Lebensmittel sollte am besten verzichtet werden. Damit das „Süße etwas“ nicht gänzlich fehlt, gibt es Alternativen zum herkömmlichen Haushaltszucker.