Bei einer Behinderung aufgrund einer chronischen Krankheit können Ansprüche auf soziale Leistungen bestehen. Die Ergänzende Unabhängige Teilhabe-Beratung EUTB® begleitet behinderte Menschen bei Beantragung oder vermitteln ihnen weiterführende Unterstützung.

Menschen mit der chronischen Krankheit Diabetes und deren Familien sehen sich oft überfordert, wenn soziale Leistungen oder auch nur der Behindertenausweis beantragt wird. Um eine unnötige Belastung zu vermeiden, stellt die Ergänzende Unabhängige Teilhabe-Beratung EUTB® verschiedene Angebote zur Rehabilitation und Teilhabe zur Verfügung.

Neben der Beratung zu sozialen Leistungen, werden besonders bedürftige Betroffene auch durch den Antragsprozess bis zur Bewilligung begleitet. Unterstützt wird die EUTB® vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit rund 58 Millionen Euro jährlich.

Welche Hilfe bietet die EUTB®?

Die EUTB® erleichtert Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten den Weg zu sozialen Leistungen. Dabei stehen die Experten der EUTB® bei Fragen zum Thema Rehabilitation, Behindertenausweis, Eingliederungshilfe oder Anspruch auf Leistungen der Krankenkassen beratend zur Seite. 

Die EUTB® bietet insbesondere diese Hilfen an:

  • Möglichkeit sich schon vor der Beantragung von Leistungen etwa zu Fragen der medizinischen Rehabilitation unabhängig und kostenfrei beraten zu lassen,
  • Vermittlung zum zuständigen Rehabilitationsträger, z.B. dem Träger gesetzlichen Rentenversicherung,
  • Orientierung darüber, welche Leistungen in Betracht kommen können,
  • Beratung zu beruflichen Perspektiven und wie ein passender Arbeitsplatz gefunden oder dieser erhalten werden kann.

Bundesweite Unterstützung

Die EUTB® kann ortsungebunden deutschlandweit genutzt werden. Die Beratungsstellen zu Fragen der Rehabilitation und Teilhabe am Leben in der Gesellschaft sind themenoffen, nur wenige sind zusätzlich spezialisiert. 

Neben Auskünften zu Leistungsansprüchen vernetzt die EUTB® externe Beratungsangebote und weitere Informationen zur Arbeitswelt, Studium und anderen Lebenswelten. Diese sind ebenso auf der Webseite der Ergänzenden unabhängigen Teilhabe-Beratung zu finden.

Die EUTB® verweist in der Beratung für Familien mit diabetischen Kindern auf das Fahrtenbetreuungs-Projekt der DDH-M.

EUTB® Beratungsstellen mit PLZ Suche

Quelle:
https://www.teilhabeberatung.de/