Unsere Selbsthilfeorganisation

Als eingetragener Verein, der sich gemeinnützigen Prinzipien verpflichtet hat, kämpfen wir für die Rechte und Nöte von Betroffenen mit Diabetes mellitus. Ziel ist es die Lebensqualität von Menschen mit Diabetes und die Versorgungsqualität zu verbessern. 

Der Verein ist beim Amtsgericht Charlottenburg als "eingetragener Verein" registriert. DDH-M ist als gemeinnützig im Sinne der Abgabenordnung (AO) anerkannt worden. DDH-M ist ausschließlich gemeinnützig tätig und vollständig selbstständig.

Wir sind konfessionell, weltanschaulich und parteipolitisch unabhängig und offen.

DDH-M verfügt über Landesverbände, die auf ihren regionalen Gebieten die Selbsthilfe unterstützen und prägen. Die Landesverbände tun viel, um das Leben der Betroffenen vor Ort zu erleichtern. In allen anderen Bundesländern unterstützt DDH-M auf der Ebene der Bundesorganisation selber Selbsthilfegruppen und andere Organisationen. Wir nehmen darüber hinaus an Veranstaltungen und Messen teil und sind Mitorganisator bei Events zum Weltdiabetestag. Der Weltdiabetestag ist durch eine UN-Resolution offiziell dem Tag der Krankheit gewidmet. Er findet jährlich am 14. November, dem Geburtstag von Frederick Banting statt.

 

Selbsthilfe mittels Projektarbeit 

Durch die Möglichkeit der kassenindividuellen Förderung, hat DDH-M viele Projekte für die Betroffenen auf den Weg bringen können. Das Spektrum reicht von Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1, über Familienevents bis hin zu Weiterbildungen für verbandsaktive Mitglieder und Bereitstellung von themen­spezifischen Diabetes-Informationen für alle Medien. Besonders die digitale Bereitstellung, z.B. mittels einer App auf dem Smartphone, wird in Zukunft einen Digitalen Service für alle an Diabetesthemen Interessierte anbieten.

Wir setzen unseren Fokus verstärkt auch auf den Typ-2-Diabetes. Hier ist es uns ein Anliegen, durch Projektarbeit die Aufklärung und Prävention zum Diabetes voranzutreiben, so unterstützen wir z.B. externe Projekte, die sich mit alltagstauglichen Sportangeboten für diese Betroffenen beschäftigen.

Hier finden Sie unsere Selbsthilfe-Projekte im Überblick.
 

Gesundheitspolitische Interessenvertretung

Wir engagieren uns für die Betroffenen und vertreten mit unseren Vorständen, der professionellen Geschäftsstelle in Berlin und durch enge Kooperation mit den anderen Diabetes-Patientenverbänden im Rahmen der "Diabetiker-Allianz", mit der DDG und dem VDBD sowie diabetesDE, die Rechte der Betroffenen in unserer Gesellschaft. In diesem Zusammenhang arbeiten wir gemeinsam an der Einführung eines nationalen Diabetesplans. Wir kämpfen dafür, dass die Lebensqualität zu einem Bewertungskriterium von Hilfsmitteln wird.

Auf internationaler Ebene sind wir auch in internationalen Gremien wie der International Diabetes Federation (IDF) oder dem Young Leaders in Diabetes Programm (YLD) beteiligt.

 

Mitgestalter gesucht

Die DDH-M, als eine der großen Selbsthilfeorganisationen und Interessenvertretungen im Bereich Diabetes, lebt vom Einsatz und Engagement ihrer Mitglieder. Dafür werden Mitgestalter gesucht. Ansprechpartner für Interessierte ist die Bundesgeschäftsstelle.

KontaktMehr Informationen für Mitgestalter