• Regionalbeauftragter der DDH-M

    Über neun Millionen Menschen in Deutschland sind an Diabetes mellitus erkrankt, der überwiegende Teil davon an Typ 2. Einer der Betroffenen ist der 35-jährige Litzelstetter Dennis Riehle, der sich seit langem in der Selbsthilfebewegung der Bodenseeregion einsetzt. Als Regionalbeauftragter der DDH-M Bundesorganisation wird Dennis Riehle Ansprechpartner für Menschen mit Diabetes vor Ort sein.

  • Zusammenarbeit zwischen TEB e.V. Selbsthilfe und DDH-M besiegelt

    TEB e.V. Selbsthilfe ist eine gemeinnützige Selbsthilfeorganisation, die sich für Menschen mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und deren Nachbarorganen unter besonderer Berücksichtigung des Bauchspeicheldrüsenkrebses einsetzt. Die Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) e.V., die gemeinnützige Selbsthilfeorganisation im Bereich Diabetes, und TEB e.V. arbeiten zur Verfolgung ihrer Ziele ab sofort eng zusammen.

  • Diabetes-Selbsthilfe muss unter den Corona-Rettungsschirm!

    Die Corona-Krise ist auch für die Diabetes-Selbsthilfe derzeit das Thema Nummer eins. Viele der rund 8 Millionen Diabetespatienten in Deutschland sind verunsichert, was ihre Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus und die weitere Diabetesversorgung angeht.

  • „Nicht zu handeln ist keine Option: Nationale Diabetesstrategie ist unverzichtbar!“

    In einer Pressemitteilung unterstreichen die Mitgliedsverbände der Patienten-Dachorganisation Diabetiker-Allianz (DA) die dringliche Notwendigkeit einer Nationalen Diabetesstrategie in Deutschland.

  • „Na klar komme ich mit!“

    Berlin, 7. 2. 2020 - Damit immer mehr Kinder sagen können „Na klar komme ich mit!“ werden Helfer mit Herz gesucht, die ein Kind mit Diabetes Typ 1 auf einer Klassenfahrt begleiten. Oft müssen diese Kinder nämlich bei Klassen-, Hort- und Kitafahrten zu Hause bleiben, weil Lehrer oder Erzieher nicht die Verantwortung für sie übernehmen.