Als besonderen Service für unsere Mitglieder bieten wir pro Jahr eine kostenlose telefonische Lebens- und Alltagsberatung für Menschen und Familien mit Diabetes Typ 1 an. Voraussetzung ist, dass Sie oder ein Mitglied der Familie Mitglied bei DDH-M sind. 

Diabetes in der Familie – Typ 1

Der Umgang mit der schweren Autoimmunerkrankung Diabetes Typ 1 stellt eine große Herausforderung dar. Ängste, Stress und Erschöpfung können sowohl bei den Betroffenen als auch bei den Familienangehörigen die Folge sein - nicht selten verbunden mit dem Gefühl, von niemandem wirklich verstanden zu werden. Zusätzlich belasten häufig alltägliche Probleme und Sorgen die Kommunikation in Familie und Partnerschaft.

Sie haben als Betroffene, Angehörige oder Eltern Fragen oder benötigen Unterstützung, zum Beispiel:

  • bei der Verarbeitung der Diagnose
  • zum alltäglichen Umgang mit dem "Marathon" Diabetes
  • zum Umgang mit der Erkrankung in Kita und Schule sowohl die anderen Kinder als auch Erzieher und Lehrkräfte betreffend
  • beim Übergang eines Diabetes-Kindes in die Pubertät
  • bei diabetesbedingten Konflikten in der Paar-Beziehung
  • bei diabetesbedingten Verhaltensänderungen des Betroffenen z.B. während einer Hypo- oder Hyperglykämie
  • bei unterschiedlichen Auffassungen bzgl. der familiären Unterstützung des Diabetesmanagements?

Als Mitglied der DDH-M können Sie die telefonische Beratung kostenfrei in Anspruch nehmen.

Junge mit Diabetes Typ 1, Foto Sandra Neumann

Die nächsten Telefonsprechstunden für Menschen mit Diabetes Typ 1, deren Partner und Angehörige sowie für Eltern von diabetischen Kindern und Jugendlichen sind:

Telefonnummer: 030 201 677 47*

  • Fr 7.8. – 19-21 Uhr
  • Di 18.8. – 12-14 Uhr
  • Do 27.8. – 19-21 Uhr
  • Di 8.9. – 12-14 Uhr
  • Fr 25.9. - 19-21 Uhr

Bitte rufen Sie nur zu den ausgewiesenen Terminen und Uhrzeiten an, halten Sie Ihre Mitgliedsnummer bereit.

*Wenn besetzt, bitte erneut versuchen – ausschließlich zu den ausgewiesenen Terminen erreichbar! Der Aufbau der Telefonverbindung erfolgt über eine Rufumleitung.

Bitte weisen Sie vorab unter Angabe der Mitgliedsnummer darauf hin, dass Sie eine kostenlose Beratung im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft bei der DDH-M wünschen. Bereiten Sie bitte das Gespräch gut vor, sodass Sie den Sachverhalt und die Fragestellung gut verständlich vorbringen können. So können viele Mitglieder die telefonische Beratung an einem Termin in Anspruch nehmen.

Über die Ansprechpartnerin

Diabetes-Coach Sandra Neumann arbeitet als Heilpraktikerin und Systemischer Coach für Kinder und Jugendliche in eigener Praxis. Als Mutter von zwei Kindern mit Diabetes Typ 1 fließen zwölf Jahre praktische Erfahrung in ihre Beratungstätigkeit mit ein.  

Sie koordiniert als Leiterin die Berliner Elterninitiative Diafüchse und arbeitet in ihrer Praxis Zucker im Kopf in Berlin.

Hinweis

Die telefonische Beratung wird nur zwischen dem Ratsuchenden und dem ehrenamtlichen Berater der Selbsthilfe geführt. DDH-M zeichnet die Gespräche nicht auf. DDH-M kann für die Inhalte der Beratung keine Haftung übernehmen.

    Flyer Praxis Zucker im KopfFrage zum Beratungsangebot

    Seit Beginn der Pubertät darf ich die Blutzuckerwerte meiner Tochter nicht mehr sehen. Sie sagt, es ist ihr Diabetes und nicht meiner. Ich mache mir große Sorgen.

    Mir wurde sofort gesagt, dass niemand in der KITA unser Kind betreuen kann. Ich bin alleinerziehend und benötige das Einkommen.

    Unser Kind hat seit einem halben Jahr Diabetes und wir sprechen über nichts anderes mehr. Ich bin total erschöpft, in unserer Lebensgemeinschaft krieselt es.