Als besonderen Service für unsere Diabetesfamilien bietet Sandra Neumann einen kostenlosen Video-Elterntreff an. Diabetes und Pubertät sind sich oft im Weg und tragen Konflikte in die Familie. Eltern können sich im Zoom-Raum dazu austauschen und so manchen guten Rat erteilen oder mitnehmen.

Pubertät in der Diabetes-Typ-1-Familie

Der Umgang mit der schweren Autoimmunerkrankung Diabetes Typ 1 stellt eine große Herausforderung dar. Ängste, Stress und Erschöpfung können sowohl bei den Betroffenen als auch bei den Familienangehörigen die Folge sein - nicht selten verbunden mit dem Gefühl, von niemandem wirklich verstanden zu werden. Zusätzlich wird die Kommunikation in der Familie belastet, wenn die jungen Betroffenen erwachsen werden.

Wir möchten Eltern die Gelegenheit geben, im vertrauten Kreis alle Sorgen und Probleme bezüglich ihrer pubertären Diabeteskinder anzusprechen zu können. Moderatorin Sandra Neumann ist selbst Mutter von zwei Heranwachsenden mit Diabetes Typ 1 und kann zusätzlich durch ihren beruflichen Hintergrund viel an Erfahrung und Rat einbringen. Das Wort haben jedoch die Eltern, die sich jeden Tag mit Diabetes und Pubertät konfrontiert sehen.

Der Elterntreff soll regelmäßig stattfinden, Inhalte und Gesprächsthemen liegen in den Händen der teilnehmenden Eltern.

Junge mit Diabetes Typ 1, Foto Sandra Neumann

Der erste Video-Elterntreff findet statt:

  • Freitag, 22. Januar um 19.30 Uhr

Bitte wählen Sie sich auf Zoom mit diesem Code ein:

  • 4563732680

Senden Sie für den Erhalt eines Zoom-Einladungslinks eine Nachricht an:

Über die Ansprechpartnerin

Diabetes-Coach Sandra Neumann arbeitet als Heilpraktikerin und Systemischer Coach für Kinder und Jugendliche in eigener Praxis. Als Mutter von zwei Kindern mit Diabetes Typ 1 fließen zwölf Jahre praktische Erfahrung in ihre Beratungstätigkeit mit ein.  

Sie koordiniert als Leiterin die Berliner Elterninitiative Diafüchse und arbeitet in ihrer Praxis Zucker im Kopf in Berlin.

Hinweis

DDH-M zeichnet die Zoom-Konferenz nicht auf. DDH-M kann für die Inhalte des Elterntreffs keine Haftung übernehmen. Zur Teilnahme ist eine Mitgliedschaft erwünscht, jedoch nicht notwendig.

    Flyer Praxis Zucker im KopfFrage zum Elterntreff

    Seit Beginn der Pubertät darf ich die Blutzuckerwerte meiner Tochter nicht mehr sehen. Sie sagt, es ist ihr Diabetes und nicht meiner. Ich mache mir große Sorgen.

    Mir wurde sofort gesagt, dass niemand in der KITA unser Kind betreuen kann. Ich bin alleinerziehend und benötige das Einkommen.

    Unser Kind hat seit einem halben Jahr Diabetes und wir sprechen über nichts anderes mehr. Ich bin total erschöpft, in unserer Lebensgemeinschaft krieselt es.