Hilfe zur Selbsthilfe für Diabetiker hat in Dörverden die Farbe Orange

Die Mitglieder der Diabetiker-Selbsthilfegruppe in ihren orangefarbenen T-Shirts sind sehr aktiv. Regelmäßige Gruppentreffen im Kultursaal, Ausflüge, Fahrrad-Touren und Reisen bis nach Berlin und Bad Mergentheim standen schon auf dem Plan.

In der Gruppe, die Mitglied bei der DDH-M ist, sind fast alle Typen des Diabetes vertreten, von Diabetes Typ 1 bis Typ F (Familie und Freunde). Viele helfen mit, wenn Leiter Gerd Schmidt zum Gruppentreffen einlädt: Getränke besorgen, Stühle rücken, hübsch dekorieren zum Weihnachtsabend.

Leiter Gerd Schmidt und seine Stellvertreterin Gerti Reinhardt sind unermüdlich, wenn es um das Wohl der Mitglieder geht. Kann jemand nicht kommen, hat aber Geburtstag, so werden die Glückwünsche und Blumen persönlich zuhause überreicht. Das passiert auch, wenn jemand krank ist. Die Hilfsbereitschaft in der Gruppe ist groß und Gerd Schmidt berät gern auch am Telefon, per WhatsApp und Telefon zu sozialrechtlichen Themen, wie natürlich zum Diabetes. Dabei geht es nicht um ärztliche Belange, sondern um Lebenshilfe und Unterstützung im Alltag.

Wie machst du das mit deinem Zucker? Hast du auch schon solche Werte gehabt?

Die Mitglieder tauschen sich gern aus, zum Diabetes, über die Familie und Themen aus dem Ortsleben. Die Gruppe ist für viele ein Ort für soziale Kontakte geworden. Ob nun beim Gruppentreffen, bei Vorträgen mit Diabetesexperten wie Ärzten und auch dem Orthopädie-Schuhmacher Björn Scherff, beim Spargelessen oder der Besichtigung der Diabetes-Klinik Bad Mergentheim, gemeinsame Erlebnisse laden zum Austausch ein. Freundschaften entstehen.

Gesundheitspolitische Arbeit

Die Gruppe hat gute und intensive Kontakte zum Landtag, deren Mitglied Andreas Mattfeldt (MdB) der Selbsthilfegruppe eine Besichtigung mit Führung des Bundestags und eine Fragen-Antwort-Stunde im Bundesgesundheitsministerium organisierte. Herr Mattfeldt stand selbst auch den Fragen der Gruppenmitglieder zur Gesundheitspolitik gegenüber Menschen mit Diabetes zur Verfügung. Diese und viele andere Höhepunkte sind auf der Gruppenwebseite nachzulesen.

Der Gruppenleiter Gerd Schmidt kämpft vehement gegen das Praxissterben im Landkreis Verden. Der ehemalige Gesundheitsminister Hermann Gröhe kam auch aufgrund seiner Petitionen nach Verden für einen Vor-Ort-Termin. Dieser Einsatz von Gerd Schmidt hat sich oft ausgezahlt, neue Ärzte konnten in Dörverden begrüßt werden. Die Situation ist jedoch noch nicht entspannt - im Gegenteil, Fachärzte für Diabetes und den Folgeerkrankungen sind rar. So schreibt Gerd Schmidt regelmäßig an den amtierenden Gesundheitsminister Jens Spahn, um auf die prikäre Versorgungslage im Landkreis Verden aufmerksam zu machen.

Diabetiker Selbsthilfegruppe Dörverden

    E-Mail KontaktHöhepunkte/Berichte der Gruppe

    Diabetiker Selbsthilfegruppe Dörverden

    Adresse:
    Kultursaal 
    Berliner Str. 1a
    27313 Dörverden

    Termin: jeden 3. Dienstag im Montag (außer in den Sommerferien)

    Wegen der Corona-Pandemie ist der Kultursaal geschlossen und die Gruppentermine sind bis Oktober ausgesetzt.

    Uhrzeit: 19:30 - 21:30  Uhr

    Kontakt
    Mobil: 0176 / 42083215
    E-Mail: diab.shg.doerverden@gmx.net
    Internet: http://diabetiker-shg-doerverden.de/

     

    Jahresprogramm 2020
     

    TerminThema / BemerkungenWo
    21.01.JahreshauptversammlungKultursaal
    18.02.allg. TreffenKultursaal
    17.03.allg. TreffenKultursaal
    21.04.allg. TreffenKultursaal
    19.05.allg. TreffenKultursaal
    16.06.allg. TreffenKultursaal
    15.09.allg. TreffenKultursaal
    20.10.allg. TreffenKultursaal
    17.11.allg. TreffenKultursaal
    15.12.JahresabschlussfeierKultursaal
    Uhrzeitimmer 19:30 UhrÄnderungen vorbehalten