Telefonische Beratung

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Erkrankung und Therapie haben, stehen Ihnen ab sofort qualifizierte Ansprechpartner zur Verfügung. 

Sprechstunde zum Diabetes

Sie haben Fragen zu Ihrem Diabetes? Michaela Berger, Diabetesberaterin DDG, bietet telefonische Sprechstunden zur Erkrankung Diabetes und Folge­erkrankungen an. Diese finden jeweils am ersten Dienstag im Monat von 19 bis 20 Uhr statt.

Rechtsberatung bei Diabetes

Als besonderen Service für unsere Vollmitglieder bietet Rechtsanwalt Oliver Ebert eine kostenlose telefonische anwaltliche Beratung pro Jahr an. Diese finden jeweils an zwei Tagen im Monat statt. Voraussetzung ist, dass Sie Vollmitglied sind. 

Diabetes Eltern-Sorgen-Telefon

Andrea Witt, Mutter einer Typ-1-Diabetikerin und Diabetesberaterin DDG, steht Eltern von Kindern mit Diabetes regelmäßig mit einer telefonischen Eltern-Sprechstunde zum Thema Diabetes Typ 1 einmal monatlich für Fragen und Probleme zur Verfügung.

Lebenshilfe bei Diabetes

Dennis Riehle besitzt eine psychologische und sozialpädagogische Beraterausbildung, ist Personal Coach, ausgebildet in ehrenamtlicher Seelsorge und ehemaliger Pflegelotse. Er hat zudem zertifizierte Weiterbildungen im Bereich Sozialrecht, Digitale Prävention und Gesundheitsförderung sowie in Gerontologie (Lehre des Alterns) absolviert. Dennis Riehle ist selbst an Typ-2-Diabetes erkrankt

Seine Motivierende Beratung für Typ 2 erfolgt ausschließlich auf schriftlichem Weg. 

Telefonische Lebens- und Alltagsberatung Diabetes Typ 1

Sandra Neumann, Heilpraktikerin, Systemischer Coach für Kinder und Jugendliche sowie Mutter von zwei Kindern mit Typ-1, praktiziert als Diabetes-Coach in eigener Praxis. Sie berät Menschen und Familien mit Diabetes Typ 1 nach der Diagnose und in schwierigen Lebenssituationen. Die telefonische Beratung ist eine Service für Mitglieder.

Lebenshilfe bei Diabetes

Dennis Riehle besitzt eine psychologische und sozialpädagogische Beraterausbildung, ist Personal Coach, ausgebildet in ehrenamtlicher Seelsorge und ehemaliger Pflegelotse. Er hat zudem zertifizierte Weiterbildungen im Bereich Sozialrecht, Digitale Prävention und Gesundheitsförderung sowie in Gerontologie (Lehre des Alterns) absolviert. Dennis Riehle ist selbst an Typ-2-Diabetes erkrankt

Seine Sozialberatung für Menschen und Familien mit Diabetes erfolgt ausschließlich auf schriftlichem Weg. 

Digitale Selbsthilfe

Wir verbinden klassische mit digitaler Selbsthilfe. Unsere neue App bündelt Ratgeber, Neuigkeiten und Organisationen in einem Service. Jetzt runterladen und ausprobieren!

Jetzt verfügbar im App Store!

Im Google Play-Store ladenIm Apple App-Store laden
Ansicht der App DDH-M Digital

Selbsthilfegruppen

Werden Sie Mitglied mit Ihrer Selbsthilfegruppe bei DDH-M, wir bieten Ihnen hier auf dieser Seite die Möglichkeit Ihre Selbsthilfegruppe vorzustellen. Für die Mitglieder aus Ihrer Selbsthilfegruppe bieten wir einen vergünstigten Gruppenbeitrag an.

Newsletter zum Thema Diabetes mellitus

Alle zwei Monate und zu besonderen Aktionen neu.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Kinder mit Diabetes allein gelassen

Berlin, 21. Juli 2020: Die Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) hat sich am 20. Juli 2020 mit einer Petition an das Abgeordnetenhaus von Berlin gewandt. Die Selbsthilfeorganisation fordert die Beibehaltung schulunterstützender Maßnahmen, die aus dem Berliner Schulgesetz gestrichen wurden. 

Regionalbeauftragter der DDH-M

Über neun Millionen Menschen in Deutschland sind an Diabetes mellitus erkrankt, der überwiegende Teil davon an Typ 2. Einer der Betroffenen ist der 35-jährige Litzelstetter Dennis Riehle, der sich seit langem in der Selbsthilfebewegung der Bodenseeregion einsetzt. Als Regionalbeauftragter der DDH-M Bundesorganisation wird Dennis Riehle Ansprechpartner für Menschen mit Diabetes vor Ort sein.

Zusammenarbeit zwischen TEB e.V. Selbsthilfe und DDH-M besiegelt

TEB e.V. Selbsthilfe ist eine gemeinnützige Selbsthilfeorganisation, die sich für Menschen mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und deren Nachbarorganen unter besonderer Berücksichtigung des Bauchspeicheldrüsenkrebses einsetzt. Die Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) e.V., die gemeinnützige Selbsthilfeorganisation im Bereich Diabetes, und TEB e.V. arbeiten zur Verfolgung ihrer Ziele ab sofort eng zusammen.

Diabetes-Selbsthilfe muss unter den Corona-Rettungsschirm!

Die Corona-Krise ist auch für die Diabetes-Selbsthilfe derzeit das Thema Nummer eins. Viele der rund 8 Millionen Diabetespatienten in Deutschland sind verunsichert, was ihre Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus und die weitere Diabetesversorgung angeht.