Telefonische Beratung

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Erkrankung und Therapie haben, stehen Ihnen ab sofort qualifizierte Ansprechpartner zur Verfügung. 

Sprechstunde zum Diabetes

Sie haben Fragen zu Ihrem Diabetes? Michaela Berger, Diabetesberaterin DDG, bietet telefonische Sprechstunden zur Erkrankung Diabetes und Folge­erkrankungen an. Diese finden jeweils am ersten Dienstag im Monat von 19 bis 20 Uhr statt.

Rechtsberatung bei Diabetes

Als besonderen Service für unsere Vollmitglieder bietet Rechtsanwalt Oliver Ebert eine kostenlose telefonische anwaltliche Beratung pro Jahr an. Diese finden jeweils an zwei Tagen im Monat statt. Voraussetzung ist, dass Sie Vollmitglied sind. 

Diabetes Eltern-Sorgen-Telefon

Andrea Witt, Mutter einer Typ-1-Diabetikerin und Diabetesberaterin DDG, steht Eltern von Kindern mit Diabetes regelmäßig mit einer telefonischen Eltern-Sprechstunde zum Thema Diabetes Typ 1 einmal monatlich für Fragen und Probleme zur Verfügung.

Lebenshilfe bei Diabetes

Dennis Riehle, Psychologischer Berater und Personal Coach, ist ehrenamtlicher Seelsorger und Pflegelotse. Selbst an Diabetes Typ 2 erkrankt, richtet er sich an Betroffene und Angehörige, die aufgrund ihrer Diabeteserkrankung im Alltag überfordert sind.

Seine Motivierende Beratung für Typ 2 erfolgt ausschließlich auf schriftlichem Weg. 

Telefonische Lebens- und Alltagsberatung Diabetes Typ 1

Sandra Neumann, Heilpraktikerin, Systemischer Coach für Kinder und Jugendliche sowie Mutter von zwei Kindern mit Typ-1, praktiziert als Diabetes-Coach in eigener Praxis. Sie berät Menschen und Familien mit Diabetes Typ 1 nach der Diagnose und in schwierigen Lebenssituationen. Die telefonische Beratung ist eine Mitgliedsleistung für Vollmitglieder.

Lebenshilfe bei Diabetes

Dennis Riehle, Psychologischer Berater und Personal Coach, ist ehrenamtlicher Seelsorger und Pflegelotse. Selbst an Diabetes Typ 2 erkrankt, richtet er sich an Betroffene und Angehörige, die soziale Einschränkungen und Benachteiligung aufgrund des Diabetes erleben.

Seine Sozialberatung für Menschen und Familien mit Diabetes erfolgt ausschließlich auf schriftlichem Weg. 

Digitale Selbsthilfe

Wir verbinden klassische mit digitaler Selbsthilfe. Unsere neue App bündelt Ratgeber, Neuigkeiten und Organisationen in einem Service. Jetzt runterladen und ausprobieren!

Jetzt verfügbar im App Store!

Im Google Play-Store ladenIm Apple App-Store laden
Ansicht der App DDH-M Digital

Selbsthilfegruppen

Werden Sie Mitglied mit Ihrer Selbsthilfegruppe bei DDH-M, wir bieten Ihnen hier auf dieser Seite die Möglichkeit Ihre Selbsthilfegruppe vorzustellen. Für die Mitglieder aus Ihrer Selbsthilfegruppe bieten wir einen vergünstigten Gruppenbeitrag an.

Newsletter zum Thema Diabetes mellitus

Alle zwei Monate und zu besonderen Aktionen neu.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Diabetes-Selbsthilfe muss unter den Corona-Rettungsschirm!

Die Corona-Krise ist auch für die Diabetes-Selbsthilfe derzeit das Thema Nummer eins. Viele der rund 8 Millionen Diabetespatienten in Deutschland sind verunsichert, was ihre Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus und die weitere Diabetesversorgung angeht.

„Nicht zu handeln ist keine Option: Nationale Diabetesstrategie ist unverzichtbar!“

In einer Pressemitteilung unterstreichen die Mitgliedsverbände der Patienten-Dachorganisation Diabetiker-Allianz (DA) die dringliche Notwendigkeit einer Nationalen Diabetesstrategie in Deutschland.

„Na klar komme ich mit!“

Berlin, 7. 2. 2020 - Damit immer mehr Kinder sagen können „Na klar komme ich mit!“ werden Helfer mit Herz gesucht, die ein Kind mit Diabetes Typ 1 auf einer Klassenfahrt begleiten. Oft müssen diese Kinder nämlich bei Klassen-, Hort- und Kitafahrten zu Hause bleiben, weil Lehrer oder Erzieher nicht die Verantwortung für sie übernehmen. 

Ferien und Urlaub mit Diabetes Typ 1

Berlin, 16.1.2020 – DDH-M startet mit vielen Ferienfreizeiten und Familien-Schulungswochenenden. Kinder, Jugendliche und Familien mit Diabetes Typ 1 finden auf unseren Events Zeit zum Austausch, Gelegenheit neues Wissen zu erwerben und zu vertiefen. Bei sportlichen Aktivitäten lernen die jungen Teilnehmer am besten ihren Typ-1-Diabetes zu managen. Jetzt anmelden!