Telefonische Beratung

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Erkrankung und Therapie haben, stehen Ihnen ab sofort qualifizierte Ansprechpartner zur Verfügung. 

Sprechstunde zum Diabetes

Andrea Witt, Mutter einer Typ-1-Diabetikerin und Diabetesberaterin DDG, bietet regelmäßig einmal im Monat eine tele­fonische Sprech­stunde an. In der Beratung werden Fragen und Probleme zum Diabetes und den Folge­erkran­kungen beantwortet. 

Rechtsberatung bei Diabetes

Als besonderen Service für unsere Vollmitglieder bietet Rechtsanwalt Oliver Ebert eine kosten­lose tele­fonische anwaltliche Beratung pro Jahr an. Diese finden jeweils an zwei Tagen im Monat statt. Voraussetzung ist, dass Sie Vollmitglied sind. 

Diabetes Eltern-Sorgen-Telefon

Andrea Witt, Mutter einer Typ-1-Diabetikerin und Diabetesberaterin DDG, steht Eltern von Kindern mit Diabetes regelmäßig mit einer tele­fonischen Eltern-Sprech­stunde zum Thema Diabetes Typ 1 einmal monatlich für Fragen und Probleme zur Verfügung.

Lebenshilfe bei Diabetes

Dennis Riehle besitzt eine psychologische und sozial­pädagogische Berater­ausbildung, ist Personal Coach, ausgebildet in ehren­amtlicher Seelsorge und ehemaliger Pflegelotse. Er hat zudem zertifizierte Weiterbildungen im Bereich Sozialrecht, Rechtsfragen in der Pflege, Digitale Prävention und Gesundheits­förderung sowie in Gerontologie (Lehre des Alterns) absolviert. Dennis Riehle ist selbst an Typ-2-Diabetes erkrankt

Seine Motivierende Beratung für Typ 2 erfolgt ausschließlich auf schriftlichem Weg. 

Diabetes-Familien im Austausch

Sandra Neumann, Heilpraktikerin, Systemischer Coach für Kinder und Jugendliche sowie Mutter von zwei Kindern mit Typ-1, praktiziert als Diabetes-Coach in eigener Praxis. Sie moderiert den virtuellen Elterntreff, der Familien bundesweit zusammen­bringt, um die Sorgen und Schwierigkeiten in der Kommunikation mit den heran­wachsenden Kindern mit Diabetes Typ 1 in vertrauter Runde zu besprechen. 

Der Elterntreff ist regelmäßig und soll Familien darin unterstützen, die Zeit der Pubertät gut mit ihren Diabetes- Kindern gemeinsam zu meistern.

Lebenshilfe bei Diabetes

Dennis Riehle besitzt eine psychologische und sozial­pädagogische Berater­ausbildung, ist Personal Coach, ausgebildet in ehren­amtlicher Seelsorge und ehemaliger Pflegelotse. Er hat zudem zertifizierte Weiterbildungen im Bereich Sozialrecht, Digitale Prävention und Gesundheits­förderung sowie in Gerontologie (Lehre des Alterns) absolviert. Dennis Riehle ist selbst an Typ-2-Diabetes erkrankt

Seine Sozialberatung für Menschen und Familien mit Diabetes erfolgt ausschließlich auf schriftlichem Weg. 

Beratung zu Versicherungsleistungen

Rainer Obenauer ist Geschäfts­führer des VDBS Versicherungs­dienstes. Der VDBS und sein Team haben sich auf die Beratung von Menschen mit gesund­heitlichen Einschränkungen spezialisiert.

Das Hessische Sozial­ministerium zeichnete am 2009 den VDBS für seine beispie­lhafte Beschäftigung und vorbildliche Integration schwer­behinderter Menschen mit dem Landespreis aus.

Digitale Selbsthilfe

Wir verbinden klassische mit digitaler Selbsthilfe. Unsere neue App DDH-M Digital bündelt Ratgeber, Neuigkeiten und Organisationen in einem Service. Jetzt runterladen und ausprobieren!

Jetzt verfügbar im App Store!

Im Google Play-Store ladenIm Apple App-Store laden
Ansicht der App DDH-M Digital

Selbsthilfegruppen

Werden Sie Mitglied mit Ihrer Selbsthilfegruppe bei DDH-M, wir bieten Ihnen hier auf dieser Seite die Möglichkeit Ihre Selbsthilfegruppe vorzustellen. Für die Mitglieder aus Ihrer Selbsthilfegruppe bieten wir einen vergünstigten Gruppenbeitrag an.

Newsletter zum Thema Diabetes mellitus

Alle zwei Monate und zu besonderen Aktionen neu.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Mit Typ-1-Diabetes in der Schule

Die Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) wendet sich mit ihrer neuen Broschüre „Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes in Schulen“ an das pädagogische Personal der Schulen und Schulhorte. DDH-M möchte das Schulkollegium motivieren, Kinder mit Diabetes an ihrer Einrichtung zu schulen und zu betreuen. 

Kinder mit Typ-1-Diabetes in Kitas

Die Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) wendet sich mit ihrer neuen Broschüre „Betreuung von Kindern mit Typ-1-Diabetes an Kitas“ an Erzieherinnen und Erzieher. Kita-Leitungen und -Teams werden motiviert, Kinder mit Diabetes aufzunehmen und zu betreuen.

Ratgeber in Leichter Sprache: Schwerbehindertenausweis für Menschen mit Diabetes

Die Broschüre zum Schwerbehindertenausweis für Menschen mit Diabetes von Rechtsanwalt Oliver Ebert gibt es bei der Deutschen Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) jetzt auch in Leichter Sprache.

Diabetes Allianz fordert, die Pandemiepolitik zur Chefsache zu erklären!

Auf Grund der schleppenden Bewältigung der aktuellen Corona-Pandemie fordert die Diabetes Allianz (DA) die Bundeskanzlerin Angela Merkel  dazu auf, die Pandemiepolitik zur Chefsache zu erklären. Schnelle, effiziente und wissenschaftlich orientierte Lösungsansätze seien gefragt.