Woche des Sehens 2016: Initiative „Diabetes und Auge“ informiert über diabetische Netzhauterkrankungen

Berlin, den 12. Oktober 2016 – Mehr als 1,3 Mio. Menschen mit Diabetes leben bundesweit mit einer Erkrankung der Netzhaut, ungefähr 2.000 von ihnen erblinden jedes Jahr. Damit sind diabetische Netzhauterkrankungen die häufigste Erblindungsursache in Deutschland bei Menschen im erwerbsfähigen Alter. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und die Deutsche Diabetes Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) intensivieren deshalb als Aktionspartner der diesjährigen „Woche des Sehens“ (8.-15. Oktober 2016) ihre Aufklärungsarbeit zu diesem Thema und verteilen mehr als 50.000 Exemplare eines kostenlosen Faltblatts an Diabetespatientinnen und -patienten.

Diabetes kann die kleinen Blutgefäße der Netzhaut schädigen, wodurch das Sehvermögen zerstört wird. Dies geschieht in der Regel schleichend und wird von der Diabetespatientin oder dem Diabetespatienten lange Zeit nicht bemerkt. Je später aber eine diabetische Netzhauterkrankung erkannt wird, desto aufwändiger ist die Behandlung und desto geringer sind deren Erfolgschancen.

DBSV und DDH-M haben deshalb im Jahr 2014 die Initiative „Diabetes und Auge“ gestartet. Ziel ist es, diabetische Netzhauterkrankungen zu vermeiden und Menschen mit Diabetes dazu zu ermutigen, regelmäßige augenärztliche Vorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen. Parallel soll die Lebenssituation von Betroffenen, bei denen ein Sehverlust eingetreten ist, verbessert werden. DBSV und DDH-M sind gemeinsam aktiv, um Patienten, Ärzte und Diabetesberaterinnen über die Möglichkeiten einer Rehabilitation nach Sehverlust durch Diabetes aufzuklären. Zudem werden die Hersteller von Medizinprodukten für die Notwendigkeit von barrierefrei bedienbaren Blutzuckermessgeräten etc. sensibilisiert.

Das Faltblatt „Diabetische Augenerkrankungen – Aktiv werden – Möglichkeiten nutzen“ kann als barrierefreies PDF heruntergeladen werden unter http://diabetes-und-auge.dbsv.org oder https://menschen-mit-diabetes.de/diabetes-auge-thema-der-woche-des-sehens-2016
 
Die Initiative Diabetes und Auge wird unterstützt von Bayer.
 
Pressekontakt
Deutsche Diabetes-Hilfe –
Menschen mit Diabetes e. V.
Albrechtstr. 9
10117 Berlin
Tel.: +49 30 201677-27
Fax: +49 30 201677-20
E-Mail: info@ddh-m.de
Internet: www.menschen-mit-diabetes.de
 
Pressestelle Deutsche Diabetes-Hilfe –
Menschen mit Diabetes e. V.
Julia Hommrich
Pf 30 11 20, 70451 Stuttgart
Tel.: +49 (0)711 8931-423
Fax: +49 (0)711 8931-167
E-Mail: hommrich@medizinkommunikation.org
 
Deutscher Blinden- und
Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)
Volker Lenk
Pressesprecher
Rungestraße 19
10179 Berlin
Tel.:             (030) 28 53 87-140
Fax:             (030) 28 53 87-200
E-Mail:         v.lenk@dbsv.org
Internet:       www.dbsv.org
 
 
_________________________________________________________
 
Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) ist die gemeinnützige Selbsthilfeorganisation und die Interessenvertretung für die Menschen mit Diabetes in Politik und Gesellschaft. DDH-M ist innerhalb der Gesamtorganisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe strukturell auf Augenhöhe vereint mit der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und dem Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD).

 
 
 

PDF-Version: