diabetesDE Presseschau

Diabetes – neue Zielsetzung

Ärzte Zeitung

Wenige Tage vor dem Weltdiabetestag am 14. November überschlagen sich die Meldungen, welche Strategien die richtigen sind, um gegen die Epidemie vorzugehen.

Männer weiter Vorsorgemuffel

Prävention spielt im Gesundheitsbereich eine wichtige Rolle. Aber vor allem Männer sind wahre Vorsorgemuffel. So machen laut einer aktuellen Erhebung des Robert-Koch-Instituts (RKI) gerade einmal 40 Prozent der Männer regelmäßig von Vorsorgeangeboten Gebrauch, bei den Frauen sind es dagegen immerhin 67 Prozent.

Neuer Wirkstoff lässt Pfunde purzeln

n-tv.deÜbergewicht ist nicht nur ein kosmetisches Problem. Wer zu viele Kilos mit sich herumschleppt, riskiert zahlreiche Erkrankungen. Ein neues Medikament soll nun bei der Bekämpfung von Fettleibigkeit helfen. Zunächst kommt es jedoch in der Diabetestherapie zum Einsatz.

DAK-Gesundheit schlägt neues Präventionskonzept für Diabetes vor

aerzteblatt.deDie DAK-Gesundheit hat ein neues Präventionskonzept vorgeschlagen. Es soll die zunehmenden Diabeteserkrankungen eindämmen – und zwar durch eine besondere Früherkennung von Prädiabetes. Damit will die Krankenkasse jährlich 167.000 Versicherte erreichen.

Gruppenkonsultationen für Diabetiker?

Ärzte ZeitungWeil britische Hausärzte oftmals zu viele Patienten in ihren Wartezimmern sitzen haben und es an Zeit fehlt, jeden Patienten einzeln zu konsultieren, geht man in Großbritannien seit kurzem neue Wege: Gruppenkonsultationen. Anstatt jeweils einen Patienten in die Sprechstunde zu bitten, werden bis zu 15 Patienten gemeinsam ins Arztzimmer bestellt.

Gesundheit im TV: Diabetes – was nun?

Prisma.deIn drei verschiedenen Sendungen widmet sich der SWR in der Woche vom 5. bis 9. November dem Thema Gesundheit. Die Sendungen im Überblick.

Diabetes Typ 2 ohne Medikamente in den Griff bekommen

DerStandard.atLaut einer "Lancet"-Studie können kalorienreduzierte Kost, körperliche Aktivität und Gewichtsreduktion die Symptome von Diabetes Typ 2 bis zu einer Remission verbessern

App: Lebensstilinterventionen nach Gestationsdiabetes effektiv umsetzen

Medical TribuneBewegung nach der Schwangerschaft trägt entscheidend dazu bei, dass aus einem Gestationsdiabetes kein manifester Typ-2-Diabetes wird. Denn schließlich reduzieren Sportinterventionen vor allem metabolisch ungünstige Fettkompartimente, sprich: das ungesunde viszerale Fett.

Warum stumme Herzinfarkte so gefährlich sind

Ärzte ZeitungNicht wenige Herzinfarkte verlaufen klinisch unauffällig. Eine Studie macht nun deutlich, dass ein solcher stummer Herzinfarkt auf lange Sicht ein genauso hohes Sterberisiko birgt wie ein typischer symptomatischer Myokardinfarkt.

Wie gesund ist Mineralwasser? - Forscher untersuchen Wirkung

Frankfurter RundschauErwachsene sollten jeden Tag rund 1,5 Liter Wasser trinken. Sollte man einfach den Wasserhahn aufdrehen oder Sprudel kaufen? In Hannover geht das Kompetenzzentrum Mineral- und Heilwasser der Frage nach, wie Nährstoffe aus diesen Quellen im Körper aufgenommen werden.

Ketonkörper – Vom Feind zum fleißigen Helfer bei der Prävention

Ärzte ZeitungKetonkörper gelten Diabetologen als Vorboten einer gefährlichen Ketoazidose. Allerdings bekommt ihr negatives Image Risse: In aktuellen Studien gibt es Hinweise auf eine blutdrucksenkende Wirkung sowie präventive Effekte bei Stoffwechselleiden.

Klöckner: Zuckersteuer als letzte Option

LR-Online.deDer Deutsche nimmt viel zu viel Zucker zu sich: Beim zweiten Zuckerreduktionsgipfel hat Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für Kompromisse mit der Industrie geworben.

Zuckerkonsum: Milliardengeschäft „süßes Gift“

MOZ.deIm Grundsatz einig: Weil die Deutschen zu viel Zucker zu sich nehmen, soll der Zucker in Lebensmitteln reduziert werden. So die gemeinsame Zielsetzung von Politik, Wissenschaft, Gesundheitsverbänden und der Lebensmittelindustrie.

Maltose, Aspartam und Co.: Was in Süßstoffen und Zuckern steckt

n-tv.deWer sich heutzutage die Zutatenliste von Lebensmitteln durchliest, ist hinterher meist nicht klüger als vorher. Was war noch mal Saccharose? Ist Glukosesirup gut oder schlecht für den Körper? Und vielleicht sollte man doch lieber zur Limonade mit Süßstoff greifen?

CF-Patienten mit Diabetes: doppelter Nutzen von Insulin

Medical TribunePatienten mit zystischer Fibrose erkranken relativ häufig an Dia­betes. Insulin setzt man in diesem Fall vor allem wegen seines anabolen Effekts ein, um die fettfreie Körpermasse zu erhalten. Die Hyperglykämie steht erst an zweiter Stelle.

Gegen Diabetes und Adipositas: Dein Freund, der Ketonkörper

aerzteblatt.deSoll man Diabetikern und Adipösen raten, Kohlenhydrate in der Nahrung radikal einzusparen? Mehr und mehr Ärzte befürworten schon länger den „Low Carb“-Ansatz, die wissenschaftliche Evidenz dafür wächst. Renommierte Institutionen legen derzeit ambitionierte Studien auf, um weitere Argumente für einen Paradigmenwechsel zu liefern.

Welche Auswirkungen Zucker auf den Körper hat

JumpRadio.deEr ist fast überall drin: In Wurst, im Saft und natürlich in Gummibärchen und Schokolade - Zucker. Und er steht im Verdacht, süchtig zu machen. Denn Industriezucker kann der Körper gar nicht abbauen.

Seiten