diabetesDE Presseschau

Keine erhöhte Krebsgefahr für Diabetiker

Ärzte ZeitungDiabetiker im mittleren Lebensalter haben insgesamt kein erhöhtes Krebsrisiko. Rachen-, Dünndarm- und Lebertumoren treten bei ihnen im Alter aber deutlich häufiger auf. Dafür kommen Prostatakarzinome seltener vor.

Zuckersteuer sorgt für Streit in Regierungskoalition

aerzteblatt.deIn der Großen Koalition gibt es Streit über eine Zuckersteuer. „Strafsteuern auf Zucker sind Augenwischerei und können das Problem nicht beheben“, sagte heute die stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende Gitta Connemann (CDU).

Typ 1-Diabetes: Kohlenhydrate minimieren?

aponet.deKohlenhydrate wegzulassen, scheint die Blutszuckerkontrolle bei Typ 1-Diabetes deutlich zu verbessern und nur ein geringes Risiko für Komplikationen zu bergen. Darauf deutet eine aktuelle Studie den USA hin. Von Versuchen in Eigenregie raten die Autoren jedoch bislang nachdrücklich ab.

Tausende Ärzte warnen Merkel vor Diabetes-Epidemie

MDR.deDeutschland droht eine Diabetes-Epidemie, begründet durch das Leben in einer ungesunden Umwelt. Zu dieser Einschätzung kommen deutsche Ärzte, Krankenkassen, Fachverbände und Verbraucherschützer.

Zucker: Die Dosis macht das Gift

Mittelbayerische.deIm Mittelalter noch als weißes Gold gepriesen, steht Zucker heute am Pranger. Zu Recht? Und kann man davon abhängig werden?

Typ‐1‐Diabetes-Risiko früh erkennen und vorbeugend handeln

Diabetes-Online.deDas Helmholtz Zentrum München hat am 24. April gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und weiteren Kooperationspartnern ein weltweit einzigartiges Präventionsprogramm für Typ‐1‐Diabetes vorgestellt.

Viel Alkohol führt früh in die Demenz

Ärzte ZeitungAlkoholmissbrauch ist nach Daten einer französischen Studie der mit Abstand wichtigste Grund für eine früh beginnende Demenz.

Arzneimittel belasten das Klima

ORF.atDer Einfluss des Gesundheitssektors auf den Klimawandel ist beträchtlich: Rund 4,3 Prozent beträgt der Anteil am österreichischen Klimafußabdruck laut Forschern. Den größten Anteil habe die Beschaffung von Arzneimittel.

Mit Diabetes zur Blutspende?

aponet.deIn Deutschland werden im Jahr etwa 4 Millionen Vollblutspenden abgegeben. Das klingt viel, aber gerade um die Feiertage im Frühsommer und in der Ferienzeit kommt es mitunter zu Engpässen. Oft bewerben Blutspendedienste jetzt verstärkt die Termine. Doch dürfen Diabetiker überhaupt spenden? "Klares Jein", sagt Dr. med. Markus M. Müller, Facharzt für Transfusionsmedizin vom DRK Blutspendedienst.

Diabetes: Apotheker verbessern die Versorgung

aponet.deDiabetes-Patienten könnten davon profitieren, wenn speziell ausgebildete Apotheker sie beim Management ihrer Krankheit unterstützen. Darauf deuten zwei aktuelle Studien von Forschern der National University of Singapore hin.

Diabetes-Patienten: Sicher durch den ­Ramadan

Pharmazeutische Zeitung

In wenigen Wochen beginnt der Fastenmonat Ramadan. Auch viele Diabetiker werden daran teilnehmen, manche gegen ärztlichen Rat. Eine aktuelle Leitlinie beschreibt, welche Medikationsumstellungen und weiteren Maßnahmen ­getroffen werden können, um den Blutzuckerspiegel unter ­Kontrolle zu halten. Wie kann das Fasten sicher sein und wann muss es abgebrochen werden?

Die Ernährungs-Docs: Gicht, Morbus Crohn, Diabetes

MDR.deEssen als Medizin. Die "Docs", Anne Fleck, Matthias Riedl und Jörn Klasen, alle erfahrene Mediziner, wollen mit gezielten Ernährungsstrategien Beschwerden lindern und Krankheiten sogar heilen.

Bringt Kaffee das Herz aus dem Takt?

aponet.deViele Menschen sind der Meinung, dass Kaffee bei ihnen zu Herzrasen führt oder das Herz dadurch aus dem Takt gerät. Eine aktuelle Übersichtsarbeit findet jedoch keine Hinweise, dass Koffein Herzrhythmusstörungen auslöst – zumindest nicht in moderaten Mengen.

Nachteulen sterben früher

MDR.deNachtmenschen haben ein höheres Sterberisiko als Frühaufsteher. Schuld daran ist ihre innere Uhr der "Nachteulen". Die kommt nämlich nur sehr schlecht mit einer Welt klar, die für Morgenmenschen konstruiert ist.

Seiten