Diana Droßel als Beirätin in den Bundesvorstand berufen

Der neue Vorstand hat auf seiner konstituierenden Sitzung am 2. Oktober 2018 Diana Droßel (Typ 1) als Beirätin in den Bundesvorstand berufen (§10 Abs.5 Satzung DDH-M). In dieser Funktion ist die Diabetesberaterin ein beratendes, aber nicht stimmberechtigtes Mitglied des Vorstands. Ihr Spezialgebiet ist „Diabetes und Auge“. Darüber hinaus wird Diana Droßel dem Bundesverband mit Rat und Tat zur Seite stehen. Durch ihre langjährige Erfahrung in verschiedenen Gremien wie im wissenschaftlichen Beirat für Diabetes mellitus der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und dem Robert Koch-Institut (RKI) oder als stell.  Vorsitzende von diabetesDE und 1. Vorsitzende des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Nordrhein e.V. bringt sie aus verschiedenen Bereichen eine einzigartige Expertise ein. „Wir sind sehr froh, dass Diana Droßel uns besonders auch im Hinblick auf Barrierefreiheit unterstützt“, sagte Judith Krämer, Vorsitzende des Bundesvorstandes nach der Wahl. Die neue Beirätin ist gemeinsam mit Dr. Matthias Kaltheuner Initiatorin und Leiterin des App-Siegels „DiaDigital“. Zudem begleitet sie als Patientenvertreterin kontinuierlich die Weiterentwicklung medizinisch-fachärztlicher Leitlinien zum Typ-1-Diabetes.

Weitere Beiräte sollen den Bundesvorstand unterstützen
Die Beiräte der DDH-M haben ausschließlich beratende Funktion und werden bei speziellen Entscheidungen zu Rate gezogen. Darüber hinaus möchte der Bundesvorstand eine Anlaufstelle für ratsuchende Mitglieder und auch Nicht-Mitglieder schaffen, die sich direkt an den Beirat wenden können. In diesen Expertenkreis sollen unter anderem Selbsthilfegruppenleiter, Vertreter aus diabetesspezifischen Berufen berufen werden, die für soziale oder rechtliche Themen bei Diabetes ihr Fachwissen zur Verfügung stellen, wie beispielsweise Anwälte. „Damit möchten wir den direkten Kontakt zwischen Ratsuchenden und Experten fördern“, erläuterte Judith Krämer im Anschluss an die Sitzung.
Mehr über unseren Beirat finden Sie hier.