• Berliner Tagesspiegel berichtet über Schulhelfer-Petition 

    Das Berliner Abgeordnetenhaus streicht das Geld für die Schulbetreuer. Ab sofort sollen die Eltern einen ambulanten Pflegedienst finden, der kleine Grundschüler mit Diabetes Typ 1 in den Essenspausen medizinisch betreut. Der Tagesspiegel berichtet über die Petition der DDH-M Berlin.

  • Sommercamp mit "Schnutenpulli"

    Ja, war das schwierig dieses Jahr. Das Pfingstcamp konnten die Holsteiner Zuckerschnuten nicht durchführen, dann planten sie ein Sommercamp, mussten aber eine andere Herberge finden. Wichtig war viel Platz, um die Abstandsregeln einzuhalten. So sind sie in Lübeck gelandet. Ein Bericht von Andrea Witt (Projektleiterin).

  • Grad der Behinderung bei Kindern mit Diabetes Typ 1 

    Weder Richter noch Anwälte können wissen was es bedeutet: Diabetes Typ 1 im Kindesalter. Die psychische Verfassung des Kindes seit Diagnose und dessen konkrete Beeinträchtigungen in der Teilhabe können von den Behörden nicht ermessen werden. Rechtsanwalt Jan Twachtmann gibt wertvolle Hinweise für antragstellende Diabeteseltern an einem Fallbeispiel.

  • Diabetes-Selbsthilfe-Gruppentreffen wieder möglich

    Mit der stufenweisen Lockerung der Anti-Corona-Maßnahmen in Deutschland sind nun auch örtliche Treffen der Selbsthilfe||gruppen wieder möglich. Die Bundesarbeits||gemeinschaft der Selbsthilfe (BAG) gibt Orientierung und Empfehlungen zur Einhaltung der Hygiene||regeln bei Gruppentreffen.

  • WG für ältere Bewohner mit Typ 1

    Gemeinschatfliches Wohnen für ältere Menschen mit Diabetes Typ 1 als Alternative zu Pflegeeinrichtungen. Die erste WG dieser Art in Deutschland soll als genossenschaftliche Wohnanlage in Schwalmstadt-Treysa (Hessen) errichtet werden. Interessenten sollten dem gemeinschaftlichen Wohnen aufgeschlossen sein.