• Berliner Tagesspiegel berichtet über Schulhelfer-Petition 

    Das Berliner Abgeordnetenhaus streicht das Geld für die Schulbetreuer. Ab sofort sollen die Eltern einen ambulanten Pflegedienst finden, der kleine Grundschüler mit Diabetes Typ 1 in den Essenspausen medizinisch betreut. Der Tagesspiegel berichtet über die Petition der DDH-M Berlin.

  • Hilfe für gemeinnützige Organisationen in der COVID-19-Pandemie

    Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey informiert zu Maßnahmen der Bundesregierung zur Sicherung der Perspektiven für gemeinnützige Organisationen in der COVID-19-Pandemie. 

  • Petition: Keine Schulhelfer für berliner Kinder mit Diabetes Typ 1

    Das Berliner Schulgesetz streicht das Geld für die Schulbetreuer ab dem 10. August 2020. Ab sofort sollen die Eltern einen Pflegedienst finden, der die Kinder medizinisch in den Essenspausen betreut, was eigentlich unmöglich ist. In der Petition an das Abgeordnetenhaus fordert DDH-M diese Änderung im Schulgesetz auszusetzen und eine Lösung im Interesse der Diabeteskinder zu finden.

  • Fristversäumnis der Krankenkasse

    Mit dem Titel: Pau­ken­schlag aus Kas­sel – Bun­des­so­zi­al­ge­richt gibt bis­he­ri­ge Recht­spre­chung zur Geneh­mi­gungs­fik­ti­on auf, erläutert Rechtsanwalt Jan Twachtman ausführlich und mit Beispielen belegt die neue gesetzliche Regelung. Kostenintensive Hilfsmittel in Vorkasse zu bezahlen, birgt das Risi­ko, auf den Kos­ten sit­zen zu blei­ben.

  • Sparkurs in der Selbsthilfeförderung 2020

    Die Arbeit der unabhängigen gesundheits­bezogenen Selbsthilfe ist in Gefahr. Die Förderungen durch die Krankenkassen sind in diesem Jahr so gering wie nie für DDH-M ausgefallen. Viele beliebte und traditionelle Events für die Betroffenen mussten abgesagt werden, nicht nur aufgrund der Corona-Pandemie.