• Zweitmeinung vor Amputation ist ein Recht

    Künftig können sich gesetzlich Versicherte mit einem Diabetischen Fußsyndrom (DFS) vor einer Amputation eine unabhängige ärztliche Zweitmeinung einholen. Der Arzt muss darüber aufklären und dem Patienten Möglichkeiten zum Einholen einer Zweitmeinung unterbreiten.

  • Sonderregelungen des G-BA 

    Der Gemeinsame Bundesausschuss G-BA hat Sonderregelungen zur Bewältigung der durch die Covid-19 entstandenen Belastungen herausgebracht. Die Regelungen u.a. zur Verordnung von Heil- und Hilfsmitteln sowie Schulungen im DMP betreffen auch Menschen mit Diabetes.

  • Corona und Diabetes

    Erkrankungsrisiko, Komplikationsrisiko und Hinweise zur Behandlung von Menschen mit Diabetes bei einer Erkrankung mit dem Corona Virus. Ab dem 50. bis 60. Lebensjahr steigt das Risiko für einen schweren Verlauf der COVID-19-Infektionen deutlich an.

  • Coronaviren sind hoch ansteckend

    DDH-M möchte angesichts der zunehmenden Erkrankungsfälle mit dem Covid-19 / Corona-Virus in Deutschland darauf hinweisen, dass Menschen mit der chronischen Erkrankung Diabetes besonders auf die einfachen hygienischen Schutz||maßnahmen achten sollten. Auch mit einem gut eingestellten Diabetes kann eine Corona-Infektion ernsthaft die Gesundheit gefährden.

  • Kassen zahlen künftig häufiger die Fußpflege beim Podologen

    Auch Patienten ohne Diabetes haben zukünftig einen Anspruch auf Fußpflege beim Podologen, wenn sie genauso gefährdet sind wie Patienten mit einem diabetischen Fußsyndrom. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) entschieden.