• Digitale Gesundheitsanwendungen DiGA

    Das Smartphone ist für viele Menschen ein täglicher Begleiter. Unzählige Applikationen (Apps) unterstützen die Nutzer bei einer gesunden Lebensführung, auch im Diabetesbereich. Welche Gesundheits-Apps eine Diabetes-Therapie wirksam unterstützen und von Ärzten verschrieben werden können, regelt seit Ende 2019 das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG).

  • BAG SELBSTHILFE - Vier Perspektiven

    Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung, chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V. (BAG) hat mehrere Videos in verschiedenen Sprachen veröffentlicht. In den Videos sprechen Menschen, die aus anderen Ländern kommen, über ihre Selbsthilfeerfahrungen in Deutschland. 

  • Familien mit Typ-1-Diabetes brauchen Beratung und Unterstützung

    Der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD) macht deutlich, dass es in vielen Familien, in denen ein Kind mit Typ-1-Diabetes lebt, mehr Beratung und Unterstützung bedarf. Der Berufsverband trat mit einer Pressemitteilung an die Öffentlichkeit.

  • Umfrage zu Technologie und Digitalisierung
     

    Die Online-Umfrage des Forschungsinstituts der Diabetes-Akademie Mergentheim (FIDAM) richtet sich an Menschen mit Diabetes sowie die Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes. Ziel der Umfrage ist, den aktuellen Stand zur Digitalisierung in der Diabetologie aus Sicht der Betroffenen zu erfassen. 

  • Warum Diabetesprävention und Klimaschutz zusammenhängen

    Eine gesunde Lebensweise mit ausreichender Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung beugt Diabetes Typ 2 vor: Das ist bekannt. Dass viele der präventiven Maßnahmen in Bezug auf Diabetes auch einen positiven Effekt auf unsere Umwelt haben können, zeigt eine aktuelle Pressemitteilung der DDG.