• Sonderregelungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie länger gültig

    Seit Beginn der Corona-Pandemie gelten für Krankenversicherte, pflegebedürftige Menschen und Angehörige, zeitlich begrenzt, verschiedene Sonderregelungen. Diese mildern die Auswirkungen der Pandemie ab und halten die pflegerische Versorgung von bedürftigen Menschen aufrecht. Die befristeten Sonderregelungen bleiben um weitere Monate gültig.

  • Freie Wohnung in Diabetes WG

    In Schwalmstadt-Treysa (Hessen) gründete Anneliese „Sissi“ Kuhn-Prinz eine Wohnungs­genossenschaft, besonders für ältere Menschen mit Diabetes Typ 1 als Alternative zu Pflegeeinrichtungen. Die Bauarbeiten laufen auf Hochtouren, aber nun ist eine Wohnung frei geworden. 

  • Digitale Gesundheitsanwendungen DiGA

    Das Smartphone ist für viele Menschen ein täglicher Begleiter. Unzählige Applikationen (Apps) unterstützen die Nutzer bei einer gesunden Lebensführung, auch im Diabetesbereich. Welche Gesundheits-Apps eine Diabetes-Therapie wirksam unterstützen und von Ärzten verschrieben werden können, regelt seit Ende 2019 das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG).

  • Online-Seminar zum Thema "Kinder mit Diabetes in der Schule“ für Pädagogen

    Auch in diesem Jahr veranstaltet das Charité-Universitätsmedizin Klinikum in Berlin ein kostenfreies Online-Seminar zum Thema "Kinder mit Diabetes in der Schule“. Lehrkräfte, Erzieher und Schulhelfer können sich für eine Teilnahme ab sofort anmelden.  

  • Vereinbarkeit von Beruf und Pflege für Eltern mit einem pflegebedürftigen Kind

    Eltern, Pflege- oder Adoptiveltern und andere Erziehungsberechtigte von Kindern mit chronischen Erkrankungen sehen sich täglich im Spagat zwischen Beruf und Zuwendung für das erkrankte Kind. Eine Expertise soll zeigen, wie es Familien gelingt, die Pflege eines Kindes gut in den Familien- und Berufsalltag zu integrieren. Machen Sie mit!