Als Maßnahme gegen das Covid-19 Virus wurden u.a. die Präsenz­schulungen der Disease-Management Programme (DMP) gestoppt. Alternative Video­schulungen gibt es bisher nicht flächen­deckend. Die Diabetiker Allianz (DA) fordert dies zu ändern.

Disease-Management Programme (DMP) sind strukturierte Behandlungen, die Menschen mit Diabetes und anderen chronischen Erkrankungen dabei helfen sollen ihre Erkrankung zu behandeln und die Lebensqualität zu verbessern. Die Programme umfassen regelmäßige Arzttermine mit Beratungsgesprächen und Untersuchungen. Auch Schulungen und Vorträge werden angeboten. 

Zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Covid-19 Virus wurden die Präsenzveranstaltungen ausgesetzt. Fehlende Schulungsangebote können Menschen mit Diabetes hart treffen und gravierende Folgen für die Gesundheit haben. 

Da nur einzelne KV-Bezirke Videoschulungen zulassen, fordert die Diabetiker Allianz (DA) flächendeckende Videoschulungen als Ergänzung zur Präsenzgruppenschulungen für Diabetespatienten im Rahmen des DMP Diabetes zu ermöglichen. 

Neben der Regelung der entsprechenden Richtlinien sieht die DA vor allem die Schaffung von digitaler Infrastruktur als Voraussetzung für die flächendeckende Versorgung.