Rezept Januar 2022: Im neuen Jahr beginnen wir mit einer klassischen Tomaten-­Bruschetta. Viele kennen das Gericht wahrscheinlich vom italienischen Restaurant um die Ecke. Doch wie wäre es mit einer Alternative ohne Brot? Genießen und die Blutzucker­werte im Blick haben - so ist der gute Vorsatz umgesetzt.

Heute gibt es den italienischen Klassiker in einer besonders gesunden Variante. Dabei wird das Ciabatta durch leckere Zucchinihälften ersetzt. Kombiniert mit Gemüse und Hartkäse entsteht eine leckere Alternative.

Diabetes-Coaching: Quinoa - mehr Eiweiß & Ballaststoffe

Die aus Südamerika stammende Pflanze Quinoa enthält im Vergleich zu Weizen, Mais oder Reis höhere Gehalte an Protein, gesunden Fetten und Ballaststoffen. Dieses macht sie als Zutat bei einem Diabetes besonders interessant. Auch an wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen mangelt es den kleinen Samen nicht.

Vor der Zubereitung sollte Quinoa allerdings immer gewaschen werden! Dadurch werden die Saponine (sekundäre Pflanzen­stoffe) entfernt, die sonst die Absorption von Mineral­stoffen behindern können. 

Zucchini-Quinoa-Bruschetta

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Schwierigkeit: Chefkoch
KE: 6,9

Zutaten:

  • 80 g Quinoa
  • 1 Zucchini
  • 1 Karotte
  • 1 Fleischtomate
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Peperoni
  • 20 g Parmesan
  • 1 EL Olivenöl
  • Petersilie

Benötigte Küchengeräte: 

feine Reibe, Sieb, Sparschäler

Zubereitung:

  1. Quinoa in einem Sieb so lange mit kaltem Wasser waschen, bis das Wasser klar bleibt und anschließend den Quinoa in 250 ml Wasser bei kleiner Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Petersilie hacken.
  3. Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  4. Nach der Kochzeit den Topf vom Herd nehmen und den Quinoa weitere 10 Minuten mit der gehackten Petersilie im Topf ziehen lassen. Falls jetzt noch Wasser im Topf sein sollte, dieses vorsichtig abgießen.
  5. Zucchini waschen, längs halbieren und mit einem Teelöffel das Fruchtfleisch aushöhlen. Die Zucchini in kochendem Wasser 2 Minuten blanchieren, danach direkt unter kaltem Wasser abschrecken. Gut abtropfen lassen und auf ein Backblech legen.
  6. In der Zwischenzeit Knoblauch, Zwiebel, Chili und Karotte schälen, klein schneiden und in einer Pfanne mit 1 EL Öl anbraten. Tomaten klein schneiden und zusammen mit dem Quinoa in die Pfanne geben. Alles mit Salz, Pfeffer und Limettenabrieb abschmecken.
  7. Die Quinoamasse in die Zucchinihälften füllen und mit dem Käse bestreuen. Danach für ca. 20 Minuten backen.
  8. Tipp: Wer den Käse etwas krosser mag, der sollte nach der Hälfte der Zeit auf Ober- / Unterhitze wechseln.

Guten Appetit!

Zucchini-Quinoa-Bruschetta
© Treat it, Zucchini-Quinoa-Bruschetta
durchschnittliche Nährwerte  pro 100 gPro Gericht
Brennwert405 kJ/97 kcal2400 kJ/577 kcal
Fett3,7 g6,35 g
- davon gesättigte Fettsäuren10,7 g0,61 g
Kohlenhydrate11,61 g69,08 g
- davon Zucker3,71 g18,58 g
Eiweiß3,58 g22,92 g
Salz0,09 g0,53 g
Vitamin K13,8 µg (18,3%)81,9 µg (109%) 

Quelle: Treat it GmbH

Die Treat it GmbH ist Förderer der DDH-M. Geschäftsführer, Ökotrophologe und Ernährungsberater Jan Witt hält zu seinen Rezepten auch immer einen Rat oder Tipp für eine gesunde Ernährung bei Diabetes mellitus bereit. Viel Spaß beim Zubereiten und Genießen.