Für Kinder mit Diabetes einen geeigneten Kitaplatz zu finden, kann eine enorme Herausforderung sein. In einem neuen Podcast von den Zuckerjunkies spricht Sandra Neumann über Probleme und Herausforderungen beim Thema Kinder mit Typ-1-Diabetes in der Kita.

Podcast 194 Zuckerjunkies, 23. Mai 2021, Sascha Schworm:

Kind mit Diabetes: Welche Themen sind bei Kitas zu beachten? Wo liegen die Probleme?

Immer wieder ist Sandra Neumann in Podcasts von den Zuckerjunkies zu hören. Dieses Format wurde von Sascha Schworm ins Leben gerufen. In seinen Podcasts und Blog-Einträgen behandelt er verschiedene Themen rund um Diabetes mellitus. In seiner neuen Folge spricht er mit Sandra Neumann über ihre Arbeit und Erfahrungen bei Kindern mit Diabetes. 

Kind auf Spielplatz
Einen geeigneten Kitaplatz zu finden, ist auch ohne das Thema Diabetes schwer genug. Bild: ©pixabay|freestocks-photos

Was macht das Thema Diabetes bei Kindern so schwer?

Die Erziehung von Kindern ist oft eine Herausforderung für sich. Hat der Nachwuchs Diabetes, steigen die Anforderung zusätzlich. Vor allem die richtige Einstellung des Blutzuckers ist schwierig. Bei Kindern ist die Vorhersehbarkeit von Essen und Bewegung schwer zu kalkulieren und damit auch die Einstellung des Blutzuckers. Hinzu kommen Wachstumshormone, die den Blutzuckerwert beeinflussen können. 

Warum es nicht so leicht ist einen Kitaplatz zu finden?

Die Suche nach einem passenden Kita-Platz für ihr Kind ist für die Eltern ein wichtiger Schritt. Gut aufgehoben soll es sein. Das gilt bei Diabetes ganz besonders. Wenn beim ersten Gespräch oder einer Bewerbung der Begriff Diabetes fällt, gibt es ganz verschiedenen Reaktionen. Von Kita-Teams mit Erfahrung oder Bereitschaft für die neue Situation bis hin zur kategorischen Ablehnung ist alles dabei. Am schlimmsten ist es aber, wenn ein Kind mit der Diagnose Diabetes Typ 1 die Kita wechseln muss, da die bisherige Tagesstätte sich der Herausforderung nicht gewachsen sieht. Dies zieht nicht nur eine erneute, lange Eingewöhnungszeit nach sich, sondern ist auch ein fatales Signal an das Kind.

Dabei ist das Thema Diabetes bei Kindern für das Kita-Team keine große Herausforderung. Eine Unterzuckerung ist theoretisch bei Kindern gut erkennbar. Hier sind Schulungsmaßnahmen sinnvoll, am besten bereits in die pädagogische Ausbildung eingebunden. Größte Berührungsängste bei Erziehern sind aber die Maßnahmen gegen eine Überzuckerung. Sowohl der Einsatz eines Pens, als auch einer Pumpe führen zu unbegründeten Ängsten bei Kita-Mitarbeitern. Von der Sorge vor Verletzungen bis hin zu rechtlichen Konsequenzen im Falle eines Anwendungsfehlers.

Ein guter Anlaufpunkt für Erzieher ist u. a. die neue Broschüre der DDH-M zum Thema "Betreuung von Kindern mit Typ-1-Diabetes in Kitas", an welcher Sandra Neumann mitgearbeitet hat. Eine gescheiterte Suche nach einem geeigneten Kitaplatz kann zu weitreichende Konsequenzen für die Eltern führen. Für die Kindesbetreuung wird dann oft in Teilzeit gearbeitet, das betrifft vor allem Mütter. So können Karriere-Möglichkeiten scheitern und langfristig finanzielle Probleme entstehen. Außerdem entgeht mit jedem abgelehnten Kind die Chance verloren, Kinder ohne Diabetes für dieses Thema zu sensibilisieren und so auch das soziale Zusammenwachsen der Kinder zu fördern.

Podcast-Moderation und Regie: Sascha Schworm

Quelle:
Zuckerjunkies mit Themen über Diabetes Typ 1.