Diabetes im Kleinkindalter und Kindesalter ist für die Eltern eine enorme Herausforderung. Eltern müssen sich neben der "normalen" Rund-um-die-Uhr-Zuwendung des Nachwuchses zusätzlich weitere 24h Stunden um den Diabetes kümmern. Im Podcast spricht Sascha Schworm mit Sandra Neumann über dieses Thema.

Podcast 190 Zuckerjunkies, 25. April 2021, Sascha Schworm:

Diabetes im Kleinkindalter und Kindesalter. Was bedeutet das für die Eltern? Was bedeutet das für unser Umfeld?

Diabetes an sich reicht ja schon. Diabetes im Kleinkindalter und Kindesalter ist zu Beginn schon eine echt fiese Nummer. Die Eltern werden in der Regel von jetzt auf gleich ins kalte Wasser gestoßen. Wenn Kleinkinder, hier meine ich auch Babys, Diabetes bekommen, müssen Eltern nicht nur mit dem Thema „wir haben jetzt ein Baby“ umgehen, sondern noch zusätzlich eine weitere 24h Stunden-Schicht in Sachen Diabetes einlegen.

Babyspielzeug

Sascha Schworm:

In dieser Folge werde ich mich mit Sandra speziell um dieses Thema kümmern, was es bedeutet Diabetes im Kleinkindalter und Kindesalter zu haben, welche zusätzliche Belastungen auf die Eltern zukommen und was getan werden kann.

Typische Belastungssituationen im Klein- und Kitakindesalter:

  • Häufig schwankende Werte durch unvorhersehbares Essen, Bewegung, Stress, häufige Infekte, Wachstum(shormone) sorgen für relative schnelle Veränderung des Insulinbedarfs und ständige Anpassung der Therapie

Was bedeutet das für Eltern

  • Das ständige Auf und Ab und Anpassung der Therapiemaßnahmen kostet Kraft
  • Angst vor Hypos
  • Sorgen um die Kinderbetreuung, den Arbeitsplatz, die Geschwisterkinder, die Beziehung sowie allgemein die Zukunft
  • Ständiges Kämpfen, z.B. Pflegestufe, der Grad der Behinderung oder die Organisation des Kitaplatzes
  • Schlafmangel
  • keine Zeit für wirkliche Verarbeitung der Diagnose bei den Eltern

Was können Eltern tun?

An erster Stelle: Für sich selbst sorgen! Es bringt dem Kind nichts, wenn Eltern zusammenbrechen. Daher auch an sich selber denken und rechtzeitig nach Hilfe und Unterstützung suchen. WIR SIND VIELE!

Was können Eltern mit den Kindern machen?

  • Umgang mit dem Diabetes mit dem Kind spielerisch üben
  • Möglichkeiten, wenn das Kind Schmerzen beim Katheter-, Sensorsetzen usw. hat
  • Verhalten bei Wutanfällen des Kindes während des Diabetesmanagementes
  • Unterstützung für sich selbst und das Kind suchen

Podcast-Moderation und Regie: Sascha Schworm

Quelle:
Zuckerjunkies mit Themen über Diabetes Typ 1 für Diabetiker Typ 1 mit Diabetes oder Diabetis :)