Der Online Weltdiabetestag 2020 war ein voller Erfolg. DDH-M war mit Beiträgen von Norbert Kuster, Klara Kaden und Andrea Witt vertreten. Alle Vorträge können auch noch nachträglich angeschaut werden. 

Zum ersten Mal wurde der Weltdiabetestag 2020 virtuell zelebriert und das war ein voller Erfolg. Die Online-Community #dedoc° mit Bastian Hauck hatte mit vielen Akteuren ein interessantes und abwechslungs­reiches Programm zusammengestellt. So war für jeden etwas dabei: Vorträge zum Diabetes Typ 2 wie auch Typ 1, Themen für Kinder und Jugendliche, Ernährung und Folgeerkrankungen. diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe hatte mit 17 Diabetes-Vorträgen einen Löwenanteil am Gelingen des WDT 2020 gestemmt.

Voraufgezeichnete Beiträge und Live-Chats wurden gezeigt: Es war ein bunter Reigen von Events von 10 Uhr bis in die späten Nachtstunden mit #dedoc°.

Auch die Selbsthilfeverbände hatten die Gelegenheit, Projekte ihrer Arbeit vorzustellen, die den Ehrenamtlern besonders am Herzen liegen und auch ein breites Echo unter den Betroffenen hervorrufen. So stellte die DDF Deutsche Diabetes Föderation "Diabetes Guide" vor, der Menschen und Familien mit Diabetes unterstützende Helfer (Guides) an die Seite stellt.

Die DDH-M war mit mehreren Beiträgen dabei:

Norbert Kuster, Vorsitzender des Landesverbands Nordrhein-Westfalen der DDH-M, mit dem "Diabetes-Info-Mobil"

Klara Kaden mit  "Du&Diabetes"

Andrea Witt mit "Familien-Schulungswochenende in Kiel"

Wer es verpasst hat, kann alle Vorträge auch noch nachträglich anschauen. 

Dazu ist es nötig, sich bei  #dedoc° als Newsletterempfänger einzutragen. Auf Facebook kann man die Filme bereits sehen.

WDT 2020_dedoc_Beiträge DDH-M

Moderator Bastian Hauck #dedoc° mit Norbert Kuster, Klara Kaden und Andrea Witt, WDT 2020

 

Zum Nachschauen bei Facebook (eine Anmeldung ist nicht nötig):