Individuelle Blutzuckerschwankungen oder die Frage: Wieso steigt der Blutzucker beim Verzehr des gleichen Lebensmittels zwischen Personen nicht gleich an? - Ein Betrachtung von Claudia Miersch, promovierte Ernährungswissenschaftlerin und Online-Redakteurin für DDH-M.

Wer regelmäßig seinen Blutzucker bestimmen muss, hat diese Situation bestimmt schon erlebt: Zwei Menschen sitzen zusammen und unterhalten sich über den Anstieg des Blutzuckers nach Verzehr eines bestimmten Lebensmittels. Person A berichtet von stark ansteigenden Blutzuckerspiegeln, wenn beispielsweise ein Apfel gegessen wurde, während Person B dies nicht bestätigen kann.

wei Comikfiguren, die eine Banane essen werden

Die Wissenschaft konnte dieses interessante Phänomen bereits in vielen Studien nachweisen. Und dies ist nicht nur ein „Problem“ bei Diabetes, nein, auch Gesunde reagieren beim Verzehr des gleichen Lebensmittels nicht gleich. Um solche Schwankungen zu erforschen, führen Wissenschaftler standardisierte Blutzucker-Verlaufsmessungen durch. 

Im Ratgeberteil betrachtet Ernährungswissenschaftlerin Claudia Miersch das Phänomen der individuelle Blutzuckerschwankungen bei Menschen mit und auch ohne Diabetes aus persönlicher und wissenschaftlicher Sicht.

Individuelle Blutzuckerschwankungen