Für unser Projekt „Klassenfahrt­betreuung“ suchen wir verständnisvolle, selbst von Diabetes Typ 1 Betroffene, Angehörige mit Typ-1-Erfahrung und medizinische Berufe mit Diabetesausbildung, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. 

Kinder mit Diabetes erfahren oft Ausgrenzungen

Diabetes Typ 1 bei Kindern ist eine komplexe Erkrankung und benötigt einiges an Wissen, Aufmerksamkeit und Erfahrung für eine gute Diabetesbetreuung durch das Kind selbst oder den Erwachsenen, wenn das Kind diese Verantwortung noch nicht vollständig übernehmen kann.

Oftmals trauen sich Verantwortliche aus dem Kita- oder Schulbereich aus diesem Grund nicht zu, betroffene Kinder bei mehrtätigen Fahrten zu betreuen, da die Risiken teilweise nicht überschaubar seien.

Wir machen es möglich - mit Ihrer Hilfe

Das Projekt "Klassenfahrtbetreuung" KlaFa ermöglicht Kindern mit Diabetes Typ 1 in Begleitung an Klassenfahrten, wie auch Kita- und Hortfahrten teilzunehmen. Diabeteserfahrene Betreuer, die Unterstützung von Eltern und Behörden machen dies möglich. 

Durch die Möglichkeit, eigens für diese Kinder eine Betreuungsperson zu stellen, wird das Selbstwertgefühl der jungen Betroffenen gestärkt und gleichzeitig der Umwelt vermittelt, dass ein Leben mit der Stoffwechselkrankheit kein Ausschlusskriterium sein muss. Das trägt zu einer besseren Integration bei und zu mehr Selbstvertrauen bei den Betroffenen.

"Es hat Spaß gemacht zu sehen, mit welchem Interesse sie alles aufgenommen hat, was ich ihr mit auf ihren Weg mit der Krankheit geben konnte. 

Sie durfte mir sogar einen neuen Sensor setzen und war so begeistert, wie man eben sein kann, wenn man für seine eigene Zukunft übt.

Es ist ein unglaublich tolles Gefühl, wenn man durch die Begleitung nicht nur eine schöne Zeit möglich machen, sondern auch nachhaltig Wissen zur Selbsthilfe weitergeben kann."

Stefanie begleitete die 10-jährige Jula auf ihre Klassenfahrt vom 11.10-13.10.2021 in Miltenberg.

Du hast ein Helferherz? Dann bewirb Dich über unser Online-Formular: Was machst Du beruflich? Seit wann hast du Diabetes? Welche Diabetes­therapie nutzt Du (Spritzen/Pumpen) bzw. welche Möglichkeiten der Diabetestherapie kennst Du? Wie alt bist Du und wo bist Du zuhause? Warum möchtest du ein Helfer mit Herz werden? Und bitte die Kontaktdaten nicht vergessen. Du hast noch Fragen: Schreibe eine E-Mail an Kathleen Brockelmann.

Die AOK Gesundheitskasse unterstützte dieses Projekt der DDH-M mehrjährig. Für die Inanspruchnahme des Services „Fahrtenbetreuung“ der DDH-M bedarf es keiner Mitgliedschaft bei DDH-M. Jedoch hilft jeder Mitgliedsbeitrag und jede Spende, dass Diabeteskinder eine unbeschwerte Zeit mit ihren Spiel- und Schulgefährten erleben können.