Eine Lebensstiländerung mit gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung kann den Blutzucker bei Typ-2-Diabetes oft deutlich verbessern und somit das Risiko für Folge­erkrankungen senken. Es ist jedoch nicht immer einfach die "guten Vorsätze" im Alltag umzusetzen. Was kann eine App an Unterstützung bieten? Eine Umfrage soll das klären.

Es fällt vielen Menschen nicht leicht, eine gesunde Ernährung und auch ausreichend Bewegung in den Alltag einzubauen. Doch oft ist eine Lebens­stiländerung notwendig, um einem Diabetes vorzubeugen oder bei diagnostiziertem Typ-2-Diabetes die Blutzuckerwerte zu verbessern. Das Risiko für Folge­erkrankungen kann so gesenkt werden. 

Können Menschen mit Diabetes Typ 2 einen gesunden Lebensstil mit Hilfe einer App erreichen? Mittels einer Online-Befragung möchte das Masterstudentin der Hochschule in Fulda Catrin Krauß herausfinden.

Catrin Krauß, Masterstudentin beim Klettern und Wandern.

Mein Name ist Catrin Krauß. Ich bin 29 Jahre alt, komme aus München und bin Gesundheits- und Krankenpflegerin. 

Aktuell schreibe ich meine Masterarbeit im Studiengang „Public Health“, also der öffentlichen Gesundheits­pflege, an der Hochschule Fulda.

Und nun benötige ich IHRE Unterstützung!

Meine Masterarbeit ist Teil eines Projekts des Studienzentrums Diabetes des Klinikums der Universität München.

Mich interessiert Ihre persönliche Einschätzung zu einer neuen, noch fiktiven „Diabetes-App“. Denn nur Sie können durch Ihre persönliche Erfahrung und Ihre Expertise einschätzen, ob ein solches Programm für Smartphones sinnvoll ist.

Die Diabetes-App soll ein Lebensstil-Programm beinhalten, das auf langfristige Gewohnheitsänderungen abzielt: Hin zu einem gesünderen Lebensstil.

Meine Forschung ist nur gemeinsam mit Ihnen möglich! Helfen Sie mir heraus­zufinden, welche Faktoren nun also wichtig sind, um ein besseres Verständnis für die Möglichkeiten digitaler Technologien in der Diabetes­behandlung zu schaffen.

Ich bitte Sie daher herzlich an der Befragung teilzunehmen. 

Hier geht es zur Umfrage

Insgesamt nimmt die Befragung ca. 10-15 Minuten in Anspruch. Die Teilnahme an dieser Befragung ist selbstverständlich freiwillig. Alle Daten werden anonym erhoben. Ein Rückschluss auf Ihre Person ist nicht möglich.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Catrin Krauß

 

PS: Die Teilnahme an der Online-Befragung ist bis zum 15.12.2019 möglich.