Diabetesberaterin Diana Droßel wird als Beiratsmitglied der DDH-M mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ein großes Augenmerk wird sie bei DDH-M u.a. auf die Barrierefreiheit der Medien legen. 

Der neue Vorstand hat auf seiner konstituierenden Sitzung am 2. Oktober 2018 Diana Droßel (Typ 1) als Beirätin in den Bundesvorstand berufen (§10 Abs.5 Satzung DDH-M). In dieser Funktion ist die Diabetesberaterin ein beratendes, aber nicht stimmberechtigtes Mitglied des Vorstands. Ihr Spezialgebiet ist „Diabetes und Auge“. Darüber hinaus wird Diana Droßel dem Bundesverband mit Rat und Tat zur Seite stehen. Durch ihre langjährige Erfahrung in verschiedenen Gremien und auch als 1. Vorsitzende des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Nordrhein e.V. bringt sie aus verschiedenen Bereichen eine einzigartige Expertise ein. „Wir sind sehr froh, dass Diana Droßel uns besonders auch im Hinblick auf Barrierefreiheit unterstützt“, sagte Judith Krämer, Vorsitzende des Bundesvorstandes nach der Wahl. 

Unsere Beirätin ist gemeinsam mit Dr. Matthias Kaltheuner Initiatorin und Leiterin des App-Siegels „DiaDigital“. Die Arbeitsgemeinschaft „DiaDigital“ zertifiziert diabetesbezogene Apps. 

Unzählige diabetesbezogene Apps gibt es mittlerweile im Store, auch in deutscher Sprache. Für jeden erdenklichen Nutzen können Anwender diese Apps auf das Smartphone laden, ob kostenlos oder bezahlt. Es gibt Diabetes-Tagebücher zur Verwaltung sämtlicher Therapiedaten, Apps zum Bestimmen der Kalorien, Brot- und Kohlenhydrateinheiten von Lebensmitteln zur Optimierung der Ernährung und vieles mehr. Bislang fehlte jedoch ein unabhängiges Gütesiegel, welches die Qualität der App-Angebote für den Nutzer sichtbar macht. Im Rahmen von DiaDigital evaluiert die Arbeitsgemeinschaft mittels eines eigens entwickelten Kriterienkatalogs den Nutzen einer Diabetes-App für Betroffene und Behandler gleichermaßen und zeichnen diese bei Erfüllung der Kriterien mit dem Siegel aus.

Ein ausführliches und auch international viel beachtetes Interview als Co-Leiterin von DiaDigital gab Diana Droßel dem Magazin Medica.

Zudem begleitete Diana Droßel als Patientenvertreterin kontinuierlich die Weiterentwicklung medizinisch-fachärztlicher Leitlinien zum Typ-1-Diabetes.