Dennis Riehle ist psychosozialer Berater und erklärt in dem Beitrag den Zusammenhang zwischen der Stoffwechselerkrankung Diabetes mellitus Typ 2, auch "Zuckerkrankheit" genannt, und einer psychischen Erkrankung. 

Ein direkter physiologischer Zusammenhang zwischen Diabetes und seelischen Erkrankungen besteht nicht, dennoch ist das Risiko für Menschen mit Diabetes psychisch zu erkranken erhöht. Grund dafür kann häufig die permanente Unsicherheit in Bezug auf die Krankheit sein. Eine heute funktionierende Diabetes-Einstellung, z.B. in Form von Medikamenten, kann schon morgen wieder unzureichend sein. Auch ein Zuckerwert hat nur temporäre Aussagekraft. Dieser Stressfaktor kann gepaart mit täglichen Herausforderungen im Alltag zu einer chronischen Belastung führen. 

In dem Ratgeberartikel erklärt Dennis Riehle weitere psychologische Belastungen und gibt Hinweise zu dem Umgang mit diesen. 

Psychologischer Berater Dennis Riehle am Arbeitsplatz
Dennis Riehle, psychologischer Berater, Foto: privat