Die DDH-M führt auch 2022 die beliebten Kinder- , Jugend- und Familien­freizeiten für Typ-1-Diabetes durch. Familien können sich jetzt für die Teilnahme anmelden. Die Freizeiten werden durch das "Aktions­pro­gramm Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche" des Bundes­minis­teriums für Bildung und Forschung und des Bundes­minis­teriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Das Pfingstcamp und das Sommercamp im Norden sowie das Familien-Schulungs­wochenende an der Ostsee sind schon zu Klassikern geworden. Auf diesen Fahrten machen die Teilnehmer die Erfahrung, dass sie mit ihrem Diabetes nicht allein sind. Die Projekte vermitteln Diabetes­wissen und stärken die Kinder und Jugendlichen für ihren Schulalltag. Familien erhalten die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und Kraft für den Diabetesalltag zu tanken. 

Wir haben uns darauf eingerichtet, dass Corona auch 2022 die Regeln diktiert. Durch das große Engagement unserer ehrenamtlichen Helfer konnte die DDH-M bisher trotzdem die meisten Fahrten durchführen. Das wollen wir auch in diesem Jahr schaffen. 

TERMINE:

Sie können sich ab Januar im Internet auf der Seite www.ddh.m.de anmelden. Zögern Sie nicht. Die Plätze sind schnell vergeben, die Fahrten rasch ausgebucht. 

Eindrücke von den Ferienfreizeiten 2020 und 2021 © Thomas Witt und Sophie Lippold

Logo Aufholpaket

Aktionsprogramm Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche

Durch die Corona-Pandemie hatten junge Menschen weniger Möglich­keiten, zusammen­zu­kommen, Sport zu treiben, sich miteinander auszutauschen oder gemeinsam etwas zu erleben: Denn lange Zeit waren weder Freizeit­aktivitäten, noch Sport, Musik oder Angebote der Jugend­bildung möglich. Und Familien sind an ihre Belastungs­grenze gestoßen und brauchen Hilfe und Erholungs­angebote, um wieder Kraft zu tanken.

Der Bund stellt dafür 70 Millionen Euro zur Verfügung, um zusätzliche Kinder- und Jugend­freizeiten, außerschulische Jugendarbeit und Angebote der Kinder- und Jugendhilfe umzusetzen. Die Länder wollen die Mittel beispielsweise für günstige Ferien- und Wochenendfreizeiten, Angebote auf pädagogisch betreuten Spielplätzen, Bewegungs­programme auf Sport­plätzen, den internationalen Jugend­austausch und vieles mehr einsetzen.
(Quelle: https://www.bmfsfj.de)

DDH-M hatte 2021 erfolgreich eine Förderung für die zwei Ferien­freizeiten Pfingstcamp und Sommercamp im Norden beantragt. Für 2022 haben wir wieder für beide Ferienreisen für Kinder und Jugendliche, sowie zusätzlich für das Familien-Schulungs-Wochenende am Weißenhäuser Strand eine Förderung aus dem "Aufholpaket Corona" beantragt.