In dem vom Landesverband NRW der DDH-M produzierten Aufklärungsfilm "Diabetes und Corona" kommen Experten zu Wort. Chefarzt Dr. Joachim Kersken,  Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke und der Landesvorsitzende Norbert Kuster zeigen Zusammenhänge zwischen Diabetes und einer Covid-19 Infektion auf und geben Betroffenen Tipps zum Verhalten in Corona-Zeiten.

Corona-Prävention bei Diabetes

„Diabetes in Corona-Zeiten ist eine Doppellast. Menschen mit Diabetes zählten nicht zu Unrecht zur großen Risikogruppe bei Corona“, betont Norbert Kuster, Landesvorsitzender NRW der Deutschen Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M). 

Als Diabetesberater von Beruf, verweist er in diesem Zusammenhang auch auf die Folgeerkrankungen wie Nierenleiden, Gefäßerweiterungen und Augenleiden. Sie würden die Immunabwehr zusätzlich beanspruchen. Norbert Kuster fordert Menschen mit Diabetes dazu auf, mit Bewegung und gesunder Ernährung ihr Immunsystem zu stärken. Auch Nichtrauchen wäre Corona-Prävention, betont er.

Gut eingestellter Stoffwechsel in Zeiten von Corona 

Chefarzt Dr. Joachim Kersken,  Facharzt für Innere Medizin und Diabetologie am Klinikum Westmünsterland, erläutert wie wichtig ein gut eingestellter Stoffwechsel in Zeiten von Corona ist. 

Er sagt: „Über längere Zeit erhöhte Blutzuckerwerte führen zu einer Schwächung der Immunabwehr. Man wird anfälliger für bakterielle und Viruserkrankungen. Bei gut eingestelltem Stoffwechsel habe ich genügend Abwehrkräfte gegen Bakterien und gegen Viren – auch gegen das neue Coronavirus“. 

Auch Folgeerkrankungen verschlechtern die Abwehrkräfte in den Lungengefäßen. Der Chefarzt erläutert, wie das Virus, das die Lunge und das Bronchialsystem befällt, dort die körpereigenen Heilungskräfte schwächt.

Testen lassen

Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke, Gesundheitsbeigeordneter in Düsseldorf, fordert dazu auf, sich auf Corona testen zu lassen und sagt: „Lassen Sie sich darauf ein. Gucken Sie sich an, was sagt mein Körper dazu, und dann tun Sie bestimmt das Richtige."

In dem vom Landesverband NRW der DDH-M produzierten Film sind die Experten zum Teil in einer Videokonferenz zugeschaltet. Dadurch wird Information aus erster Hand herübergebracht und es wirkt sehr authentisch.