Die periphere arterielle Verschluss­krankheit pAVK ist besser bekannt als Schaufenster­krankheit. Viele Menschen wissen jedoch nicht, warum Menschen mit Diabetes plötzlich vor Schaufenstern stehen bleiben und nach einer Weile weitergehen. Der Comic­erklärfilm zeigt die Ursachen auf und gibt Tipps zur Prävention dieser Folgeerkrankung des Diabetes.

Oft werden Menschen im Straßenbild beobachtet, die einfach stehenbleiben und sich scheinbar etwas Interessantes ansehen, so zum Beispiel die Auslagen in einem Schaufenster. Das soll darüber hinwegtäuschen, dass schmerzende Beine ein Weitergehen gerade unmöglich machen, was jedoch nicht auffallen soll, denn nach wenigen Momenten lässt der Schmerz nach und das Weitergehen ist wieder möglich.

Ursache dieser als "Schaufenster­krankheit" benannten Erkrankung ist eine Verhärtung der Schlagadern, die frisches Blut in die Beine befördern. In der Gefäßwand entstehen dabei Entzündungs­herde mit Ablagerungen von Cholesterin aus dem Blut. Im Laufe der Zeit wächst diese Ablagerung und engt die Arterie immer mehr ein – es kommt zu Durchfluss­störungen und manchmal bis hin zum Verschluss, daher auch der Name „arterielle Verschlusskrankheit“. Die Beinmuskeln werden nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt und schmerzen. Beim Stehen "erholen" sich die Muskeln, indem sie sich langsam mit Sauerstoff auffüllen, der Schmerz lässt nach.

Damit es gar nicht erst zu Schmerzen aufgrund von arteriellen Einengungen und Verschlüssen kommt, ist eine Therapietreue beim Diabetes­management mit guten Blutzucker­werte im Zielbereich angeraten. Eine regelmäßige körperliche Bewegung und Koordinations­training sind zu Vorbeugung der pAVK sehr wichtig. Der Arzt muss bei Schmerzen in den Beinen sofort konsultiert werden.

Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) vermittelt in diesem Erklärfilm anschaulich die Zusammenhänge zwischen Diabetes und der Folgeerkrankung Periphere arterielle Verschluss­krankheit .

Der Film ist im YouTube-Kanal der DDH-M abrufbar. 

 

Dieser Film ist Teil der Aufklärungskampagne des Deutschen Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) e. V. zum Diabetes mellitus.

Periphere arterielle Verschlusskrankheit pAVK, Arterien sind nicht mehr durchlässig

Für weitere Informationen:

Logo der Techniker Krankenkasse

Die DDH-M hat diesen Comic-Erklärfilm „Wenn Diabetes das Gehen schwer macht“ mit freundlicher Unterstützung der TK Krankenkasse erstellt und veröffentlicht - herzlichen Dank dafür. Für die Inhalte des Films ist ausschließlich die DDH-M verantwortlich. (2021/2022)

Ebenso bedankt sich DDH-M beim Redaktionsteam mit Andrea Witt als Diabetesberaterin DDG und Beirätin des DDH-M Vorstands, sowie bei Elena Lalama, Diabetesberaterin DDG und Ernährungs­wissen­schaftlerin an der Charité Berlin. medimotion mit Dr. med. Susan Saber-Hamischagi hat die Erklärfilme inhaltlich betreut und mit ihrem Team alle Comics erstellt. Allen Mitwirkenden gebührt ein herzliches Dankeschön.

Beitrag vom 14.3.2022; letzte Aktualisierung am 14.3.2022