5 Jahre Deutsche Diabetes Hilfe - Menschen mit Diabetes

5 Jahre DDH-M

Wir sind die Diabetes-Selbsthilfe!

Wir sind die Selbsthilfeorganisation und Interessenvertretung im Bereich Diabetes. Wir engagieren uns politisch für die Rechte und Nöte von Betroffenen und wirken dabei ganz eng mit unseren Partnerorganisationen diabetesDE, DDG und VDBD zusammen, um jeweils die größtmögliche Kompetenz aufbieten zu können. Für die Betroffenen sind wir mit unseren fünf Landesverbänden in neun Bundesländern in Bremen, Mitteldeutschland (Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen), Nord (Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern), Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sehr aktiv und sind in den übrigen Bundesländern durch unsere zahlreichen Regionalbeauftragten gut aufgestellt. Wir machen sowohl bundesweit als auch regional Selbsthilfearbeit. Indikationsübergreifend sind wir Mitglied in der BAG SELBSTHILFE sowie dem PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverband.

Daneben schaffen wir auch Aufmerksamkeit für die Krankheit Diabetes mellitus und die Probleme der Betroffenen damit und stärken damit die Selbsthilfe.

Wie bieten ein weites Spektrum an Mitgliedsleistungen an. Unterstützen Sie uns! Politisches Engagement hängt ganz stark von der Anzahl der Mitglieder eines Verbandes ab, jedes Mitglied, das sich uns zuwendet, bietet uns die Möglichkeit noch mehr Gehör in der Politik zu finden! Werden Sie Mitglied, unterstützen Sie uns ehrenamtlich oder unterstützen Sie uns mit einer Spende.

diabetesDE Presseschau

(16. Januar 2018)
finews.chDie rapide ansteigenden Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes bilden einen wachsenden Kostenfaktor in der Gesundheitsversorgung.
(16. Januar 2018)
BR.deDas Robert-Koch-Institut hat festgestellt, dass mehr als die Hälfte der Grippefälle durch Viren verursacht worden sind, die nicht im Dreifachimpfstoff enthalten sind.
(15. Januar 2018)
Ärzte Zeitung

Alterungsprozesse und altersbedingte Erkrankungen stehen im Fokus des Projektes "Aging and Metabolic Programming"– kurz AMPro.

(15. Januar 2018)
Ärzte ZeitungPatienten mit Diabetes mellitus haben doppelt so häufig Depressionen. Diabetes-Experte Hellmut Mehnert gibt Tipps, wie Ärzte Depressionen bei ihnen schnell erkennen können.
(12. Januar 2018)
Focus Online

Bei der Zuckerkrankheit – der Fachbegriff lautet Diabetes mellitus – wird in Typ1 und Typ 2 unterschieden. Bei beiden gibt es Gemeinsamkeiten, aber eben auch deutliche Unterschiede, vor allem in Hinblick auf die Ursache

(12. Januar 2018)
salzburg24.atFastfood macht die Immunabwehr des Körpers langfristig aggressiver. Wie eine am Donnerstag von der Universität Bonn veröffentlichte Studie zeigt, kommt es auch lange nach der Umstellung auf gesunde Kost schneller zu Entzündungen.