Diabetes STOPPEN

Willkommen

Wir begrüßen Sie im Namen des Verbandes ganz herzlich auf unseren Seiten. Wir sind eine der großen Interessenvertretungen im Bereich Diabetes. Wir engagieren uns politisch für die Rechte und Nöte von Betroffenen und wirken dabei ganz eng mit unseren Partnerorganisationen diabetesDE, DDG und VDBD zusammen, um jeweils die größtmögliche Kompetenz aufbieten zu können. Für die Betroffenen sind wir auf regionaler Ebene sehr aktiv mit unseren vier Landesverbänden in Bremen, Nord (Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern), Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz und in den übrigen Bundesländern sind wir durch unsere Regionalbeauftragten gut aufgestellt.

Daneben schaffen wir auch Öffentlichkeit für die Krankheit und die Probleme der Betroffenen damit. Über unsere Partnerorganisationen, die über außerordentliche Fachkenntnisse verfügen, haben wir die Möglichkeit immer den idealen Ansprechpartner für Medienanfragen und unsere Arbeit an der Basis zu finden.

Wie bieten natürlich auch ein weites Spektrum an Mitgliedsleistungen an.

Unterstützen Sie uns! Politisches Engagement hängt ganz stark von der Anzahl der Mitglieder eines Verbandes ab, jedes Mitglied, das sich uns zuwendet, bietet uns die Möglichkeit noch mehr Gehör in der Politik zu finden! Werden Sie Mitglied oder unterstützen Sie uns ehrenamtlich.

diabetesDE Presseschau

(01. September 2014)
Wenn bei einer körperlich und geistig fitten 75-Jährigen ein Typ-2-Diabetes diagnostiziert wird,...
(27. August 2014)
Typ-1-Diabetes ist bei Kindern und Jugendlichen in Europa auf dem Vormarsch. Ein europäisches...
(27. August 2014)
Diabetes 2 seltener in Süddeutschland: Risikofaktoren für die Erkrankung anscheinend regional...
(26. August 2014)
Der Diabetes-Pass ist ein wichtiges und weit verbreitetes Hilfsmittel für Menschen mit Diabetes,...
(26. August 2014)
Rund 32 Millionen Diabetiker gab es im letzten Jahr in der EU. Das entspricht 8,1 Prozent der...
(25. August 2014)
Anhaltende Schmerzen, ohne dass dafür eine nachweisbare körperliche Ursache vorliegt, sind für...